Tennis

16.08.2018

Eines der besten Matches

Die besten Spieler des 8. Basler-Cups nach der Siegerehrung (von rechts): Andreas Hof und Jaqueline Eff (beide Turnierleitung), Sagar Himansu (Sieger Herren A), Oskar Henning (Sieger Herren B), Michael Ferber (Sieger Herren 40), Michael Eff (Turnierleitung).
Bild: svat

Nicht nur das Herren-A-Finale zieht die Zuschauer beim Altenberger Basler-Cup in seinen Bann

Tennis auf hohem Niveau wurde beim 8. Basler Cup auf den Anlagen des SV Altenberg und des SV Bachhagel geboten. Der Basler-Cup ist ein Leistungsklassenturnier für Herren. 52 Spieler aus Nah und Fern, darunter viele bekannte Gesichter früherer Jahre, schlugen bei nahezu idealen Wetterverhältnissen auf. Ausgespielt wurden Konkurrenzen der Herren A (LK 3 bis LK 12), Herren B (LK 10 bis LK 23) und Herren 40 (LK 5 bis LK 23).

Wieder wurden einige Vorrundenspiele auf den Plätzen in Bachhagel ausgetragen. „Toll, dass uns unsere Freunde dort jedes Jahr so vorbildlich unterstützen“, freute sich Turnierleiter Michael Eff: „Ohne diese Hilfe hätten wir größte Mühe, das Turnier in den drei Tagen durchzubringen.“ Schon die Vorrundenspiele ließen erkennen, dass sich wieder hochklassige Spieler zum Turnier im Bachtal angemeldet hatten.

Michael Ferber vom TC Schießgraben Augsburg und Mathias Lübbert (TC Marxheim) schafften es hier ins Finale. Nach einem hart umkämpften Match wurde die Partie erst im Tiebreak entschieden, Ferber siegte 10:5.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Endspiel standen sich Oskar Henning (TC Heidenheim) und Frank Wiedemann (TC Wertingen) gegenüber. Henning entschied diese Konkurrenz souverän für sich und siegte auch im Endspiel 6:1/6:3.

Sportlicher Höhepunkt des Turniers war die Final-Partie zwischen Sagar Himansu und Singh Yashvardhan, beide vom TC Blau-Weiß Neu-Ulm. „Die könnten auch auf dem Weissenhof oder in Wimbledon antreten“, war aus den Reihen der begeisterten Zuschauer während des spannenden Matches zu hören. Und Turnierleiter Michael Eff kommentierte, dass dies wohl eines der höchstklassigen Matches war, das jemals auf einem Altenberger Tennisplatz ausgetragen wurde. Himansu siegte am Ende mit 6:2 und 6:1.

Im Rahmen der Siegerehrung dankte Turnierleiterin Jacqueline Eff allen Teilnehmern und lobte deren sportliche Leistungen. Worte der Anerkennung gab es zudem vom Stellvertretenden Tennis-Abteilungsleiter Uwe Ludwig für die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer. Es waren wieder drei tolle Tage und eine durchweg gelungene Veranstaltung, deren Hauptsponsor die Basler Versicherungen, vertreten durch das Zöschinger Versicherungsbüro Hof und Partner, ist. Eine tolle Gemeinschafsleistung und ein Beweis für ein funktionierendes, intaktes Vereinsleben“, kommentierte SVA-Abteilungsleiter Reiner Fröhle, der bei seinem Dank die vielen weiteren Sponsoren nicht vergaß: „Ich finde es toll, dass wir so viele Freunde und Gönner haben, die uns jedes Jahr erneut unterstützen. Auch im nächsten Jahr wird der Basler-Cup wieder im Veranstaltungskalender der SVA Tennisabteilung zu finden sein.“

auch unter:

www.sv-altenberg-tennis.de

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TVG%20_Haba_He_TSVFIII062(1).tif
Handball

Zwei Favoriten unter sich

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen