Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne

23.03.2009

Ellerbach und SVH starten gut

Für eine vorerst ausgeglichene Saisonbilanz in der Fußball-AK West IV sorgte der TSV Ellerbach im ersten Spiel nach der Winterpause. Das 4:2 gegen Roggden war der siebte Sieg - bei zwei Remis und sieben Niederlagen. Die Gäste zeigten die bessere Spielanlage und waren anfangs überlegen. In der 15. Minute gelang Dominik Mayer das 0:1, wenig später erhöhte Uli Haid auf 0:2. Matthias Litzel verhinderte Schlimmeres. Nach der Pause kam eine völlig verwandelte Ellerbacher Elf auf den Rasen. Sofort wurde der Gegner unter Druck gesetzt und Ludwig Wiedemann verkürzte auf 1:2 (55.). Zehn Minuten darauf gelang Florian Reitenauer auf Traumpass von Stephan Spring der Ausgleich. Nach Flankenlauf von Achim Seybold köpfte Reitenauer zum 3:2-Führungstreffer ein. In den Schlussminuten erhöhte Martin Hess gar auf 4:2. (ERR)

l Osterbuch - Holzheim 1:2. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegte der SVH beim Tabellenschlusslicht verdient. Nach 14 Minuten besorgte Frank Demharter per Freistoß das 0:1. Georg Sporer gelang der 1:1-Ausgleich (30.). In der 33. Minute nutzte SVH-Torjäger Johannes Litzl die Unentschlossenheit von zwei FCO-Verteidigern zum 1:2. Im zweiten Abschnitt wurde die Partie ausgeglichener. So durfte sich SVH-Keeper Florian Hofmeister mehrfach auszeichnen. Später sah ein Gastgeber die Rote Karte (Tätlichkeit). Der SVH bleib bei Kontern gefährlich. (HIT)

Reserven: 1:5; Tore SVH: D. Mannes, D. O'Driscoll, R. Keil, M. Lang, M. Sager

l Unterknöringen - Rettenbach 0:1. Der Unparteiische aus Heidenheim stellte drei SVU-Spieler mit der Ampelkarte vom Platz. Zwei Minuten vor dem Ende schoss Alexander Hörmann den Ball zum Siegtreffer der Gäste ins Unterknöringer Tor.

Ellerbach und SVH starten gut

l Scheppach - Konzenberg 2:1. Nach torloser erster Halbzeit brachte Christian Kraus die Heimelf in Front (66.). Konzenberg brauchte schon ein Scheppacher Eigentor zum Ausgleich (69.). Dario Caruso ließ die Hausherren mit dem späten Siegtreffer jubeln (90.).

l Glöttweng - Zusamaltheim 1:3. Nichts anbrennen ließen die Zusamaltheimer beim Tabellensechsten. Nach 23 Minuten vergab Martin Wagner einen Foulelfmeter. Besser machte es Martin Hüttmann, der nach einer halben Stunde das 0:1 markierte. Nach Seitenwechsel kam die Stunde von Martin Wagner, der zweimal den Keeper der Gastgeber überlisten konnte. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Glöttweng durch Florian Fink auf 1:3 heran, doch dabei blieb es. (oh)

l Villenbach - Altenmünster II 0:1. In einem ausgeglichenen Spiel blieben die Torchancen in der ersten Spielhälfte auf beiden Seiten ungenutzt. Einen Kopfball von Markus Kugelmann konnte der Gästekeeper entschärfen (56.). Nach einem unglücklichen Zusammenprall zweier Spieler im SVV-Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Diesen verwandelte Labinot Thaqi zum Siegtreffer für die Gäste (65.). Markus Ohnheiser hatte in der 83. Minute noch die Möglichkeit zum Ausgleich, traf aber freistehend den Ball nicht richtig. (kjü)

l Jettingen II - Wertingen II 3:5. In einer torreichen Partie fielen im zweiten Abschnitt die Treffer wie reife Früchte. Markus Link machte das 0:1 (10.), die Hausherren glichen drei Minuten vor der Pause durch Tobias Reichhardt aus. Erneut Link traf nach dem Wechsel zum 1:2. Klaus Rattinger konnte zwar wieder egalisieren, dann aber zogen die Gäste durch Treffer von Fabian Demharter, Klaus Eckstein und Michael Hefele auf 2:5 davon. Kurz vor Schluss war noch Rattinger für Jettingen erfolgreich. (fpro)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren