Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. FCG zeigt wieder anderes Gesicht

Fußball

31.08.2020

FCG zeigt wieder anderes Gesicht

Julian Elze (links) hatte beim Führungstreffer für den FCG die Nase vorne, später erzielte Matthias Jocham (rechts) Kotterns Siegtor.
Bild: Brugger

48 Stunden nach der 1:7-Klatsche stimmt die Leistung im Testspiel beim TSV Kottern

Auch beim TSV Kottern setzte es für die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen eine Testspielniederlage. Mit 1:2 (0:0) zogen die Grün-Weißen den Kürzeren – und trotzdem haben sie sich ein Stück weit für die 1:7-Niederlage 48 Stunden zuvor gegen die A-Junioren des FC Augsburg rehabilitiert. „Das war ein ganz anderes Gesicht meiner Mannschaft“, zeigte sich FCG-Trainer Martin Weng sichtlich erleichtert.

„Dass es in der Vorbereitung Niederlagen setzt, das kommt nicht ganz überraschend“, erläutert Weng und verweist auf die bewusst ausgesuchten höherklassigen Gegner. „Wir hätten auch gegen Kreis- oder Bezirksligisten spielen können, doch wir wollen stärker gefordert werden“, erläutert der Trainer.

Gefordert wurden die Grün-Weißen am Kemptener Stadtrand durchaus, allerdings setzten sie auch Duftmarken. Nach sieben Minuten hatte Philipp Schmid den Führungstreffer vor Augen, setzte den Ball jedoch deutlich am Tor vorbei. „Kottern hatte zwar insgesamt mehr Spielanteile, einen Klassenunterschied habe ich allerdings nicht erkennen können“, lautete eine wichtige Erkenntnis von Weng, der unmittelbar nach dem Seitenwechsel ein Tor bejubeln konnte. Der gerade eingewechselte Julian Elze kam nach Vorarbeit von Jonas Schneider am langen Pfosten an den Ball und brauchte diesen nur noch über die Linie zu befördern.

Eine Garantie für ein Erfolgserlebnis war der Treffer noch längst nicht, beim Ausgleich kam allerdings noch eine Portion Pech auf Gundelfinger Seite hinzu. Kotterns Roland Fichtl hatte in der 59. Minute den Innenpfosten anvisiert, der Ball flog die Linie entlang und dort konnte FCG-Torhüter Dennis Ortner weder ausweichen noch einen Abwehrversuch starten. Stattdessen prallte das Spielgerät von seinem Körper hinter die Linie – 1:1. Auch beim 2:1 war Ortner machtlos, als Matthias Jocham elf Minuten vor dem Ende zum Kopfball kam – und die Kugel via Lattenunterkante in die Maschen wuchtete. „Trotzdem haben wir uns deutlich stabiler und viel zweikampfstärker als gegen die FCA-Jugend präsentiert, das ging schon wieder in die richtige Richtung“, zeigte sich Weng versöhnlich. (wab)

TSV Kottern: Heiland – Liebert (76. Kazaryan), Kaya, Miller, Jocham – Szostak (60. Yazir), Geiger (81. Zeisele), Fichtl (77. Hochradner), Schad – Feneberg (51. Lutz), Speiser (65. Zeiler)

FC Gundelfingen: Ortner – Grötzinger, Brugger (82. Eberhardt), Kühn, Weichler (82. Reutter), Fink – Caravetta (46. Elze), Braun, Müller (82. Lechner) – Schneider (67. Hauf), Schmid (75. Ost)

Schiedsrichter: Hummel (TSV Betzigau) Tore: 0:1 Elze (47.), 1:1 Ortner (59./Eigentor), 2:1 Jocham (79.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren