Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. FCL-Jugend: Viel mehr als nur kicken

Jugendfußball

14.12.2020

FCL-Jugend: Viel mehr als nur kicken

Teambildende Maßnahme: Die FCL-Nachsuchskicker waren mit der Härtsfeld-Museumsbahn unterwegs.
Bild: fcl

Plus Die C-Junioren des FC Lauingen holen nicht nur zwei Meistertitel, sondern „erklimmen“ auch den Mount Everest.

Der Blick zurück auf das abgelaufene Fußball-Jahr fällt bei den C-Juniorenfußballern des FC Lauingen positiv aus – trotz aller Corona-Schwierigkeiten. 32 Buben bildeten den Grundstock für die beiden Mannschaften. Sie haben nach dem ersten Lockdown 22 Spiele absolviert, dabei fabelhafte 20 Siege eingefahren und nur zweimal remis gespielt – bei einem Torverhältnis von 146:24. In der BOL wurden auch Gegner von den DFB-Stützpunkt aus Gundelfingen und Nördlingen nach spannenden Partien besiegt. Durch die tollen Ergebnisse sicherten sich beide Teams – jeweils als Aufsteiger – die Meisterschaften in der Bezirksoberliga bzw. Kreisliga und würden nach erneutem Re-Start des Spielbetriebs gerne in der Bayern- sowie Bezirksoberliga angreifen. Und über das Kicken hinaus hat sich für die Jungfußballer viel ereignet – auch wegen Corona.

Das Trainerduo Mathias Holz und Wilfried Mayer

Andreas Ernst und Jann Ritter verstärkten ab dem Sommer das Trainerduo Mathias Holz und Wilfried Mayer. Mit Roland Schipp und Bernd Widmaier verfügt die Truppe zusätzlich über zwei kompetente Torwart-Trainer. Im Frühjahrs-Lockdown wurde den Buben die Wartezeit mit kreativen Hometraining-Angeboten verkürzt. Auch Eltern und Geschwister waren bei zwölf Einzel- und fünf Team-Challenges gefordert. Aufgaben aus dem Bereich des Gehirntrainings waren dabei ebenso zu absolvieren wie Liegestützen oder den Ball mit dem Kopf zu jonglieren.

Obwohl das geplante Osterturnier in Prag abgesagt wurde, gelang die Integration aller Neuzugänge hervorragend. Auch abseits des Fußballplatzes waren die Gelb-Schwarzen erfolgreich unterwegs: Um den Teamgeist zu stärken, ging es zum Bowling nach Burgau und zum Schwimmen nach Heidenheim. Überragend war die Fahrt mit der nostalgischen Härtsfeldbahn ab Neresheim mit Eltern und Geschwistern. Dieses Event wurde zusammen mit den D-Junioren veranstaltet (mittlerweile steht fest, dass sich die U13 den BOL-Klassenerhalt gesichert hat). Ein Zeltlager stand ebenso auf dem Programm wie Regelkunde mit Schiedsrichter Felix Wagner, ein FIFA-Computerspielturnier oder eine Fackel-Nachtwanderung zur neuen Kneippanlage.

3500 Euro Preisgeld

Ein Höhepunkt war die Umsetzung der Idee von Mathias Holz, der die Jugendlichen animierte, daheim Gerichte zu kochen und daraus ein über 100-seitiges Ernährungsbuch – „Made by FCL“ – zu gestalten. Dafür gab es vom Bayerischen Landes-Sportverband die Auszeichnung „BLSV-Helden in der Krise“ und 3500 Euro Preisgeld (DZ berichtete). Auch an das kommende Berufsleben wurde gedacht: Andreas Ernst organisierte ein Ausbildungstraining mit der Ausbildungsoffensive Bayern.

Ein wichtiger Teil des sportlichen Erfolgs ist das vor fünf Jahren ins Leben gerufene Individualtraining, bei dem jeder Spieler daran arbeiten kann, seine Stärken auszubauen sowie Schwächen zu erkennen und abzustellen. Den im vergangenen Jahr gebauten Sandplatz nutzen die Trainer zur Bildung der Grundlagenausdauer. Die gute Jugendarbeit zeigt sich auch im regelmäßigen Austausch mit Juniorentrainern des 1. FC Heidenheim und der Einladung einiger Lauinger Spieler ins Training des Zweitliga-Nachwuchses. Im vergangenen Jahr hat so Aldin Aljkanovic den Weg zum FCH geschafft.

Zugspitze virtuell erklimmen

Auch in der aktuellen Fußball-Pause legen die jungen Lauinger Kicker nicht faul die Füße hoch, sondern trainieren wieder fleißig zu Hause. Bei einer der letzten Team-Challenges hatten die Buben die Aufgabe, die Zugspitze virtuell zu erklimmen. Dazu mussten die Buben Höhenmeter oder Treppenstufen erklimmen. 2962-Zugspitz-Höhenmeter ergeben umgerechnet knapp 15000 Treppenstufen. Die Spieler hatten ein Wochenende Zeit, diese Marke als Team zu erreichen. Am Ende wurde mit einem Ergebnis von 81745 Stufen neben dem fünfmaligen Erklimmen der Zugspitze sogar der Mount Everest locker bezwungen. Zur Belohnung geht es nach Corona auf den Schimmelturm mit anschließendem Eisessen.

Aktuell werden der FCL-Adventskalender für alle Interessierten angeboten (www.fussballhero.de), ein neues Ernährungsbuch erstellt sowie ein Spenden-Lauf für das AZ-Leserhilfswerk „Kartei der Not“ geplant. Ach ja, nicht zu vergessen: Auch die sportliche Planung für die kommende Jugendfußball-Saison ist beim FC Lauingen bereits in vollem Gange. (mit pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren