Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Der große Schwung ist weg, ein Boom bleibt bislang aus

Fußball
03.09.2021

Der große Schwung ist weg, ein Boom bleibt bislang aus

Ein Bild aus guten alten Tagen: 2011 feierten die Frauen des SV Donaualtheim den BOL-Titel samt Landesliga-Aufstieg. 2018 folgte der Rückzug aus dem aufstiegsberechtigten Spielbetrieb. Vergangene Saison kickte ein SVD-Team in der Freizeitliga, wurde Meister und wagt jetzt den Neustart in der Kreisklasse Donau.
Foto: svd

Plus Frauenfußball: Zehn Jahre nach der Weltmeisterschaft in Deutschland fehlt weiterhin eine breite Basis. In der Region halten sich nur die SG Glött/Aislingen und Baiershofen beständig auf Bezirksebene. Donaualtheim wagt den Neustart in der Kreisklasse.

Zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass die Weltmeisterschaft in Deutschland dem Frauenfußball noch mal einen richtigen Schub geben sollte. Schließlich hatte die „goldene Generation“ um Rekord-Torschützin Birgit Prinz bei den beiden vorangegangenen Titelkämpfen zweimal den Pokal gewonnen. Doch der Boom blieb aus, was aber nur zu einem kleinen Teil mit dem frühzeitigen Scheitern der deutschen Elitekickerinnen am späteren Sieger Japan liegt. Vielmehr ist für einen Boom eine breite Basis nötig, die aber wird auch in der Region immer schmäler.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.