Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Ein Nachfolger für Andreas Seiler ist gefunden

Fußball
05.05.2021

Ein Nachfolger für Andreas Seiler ist gefunden

Reinhard Badke
Foto: rb

Kreisklasse: Reinhard Badke tritt im Juli das Traineramt des SV Wortelstetten an.

Für Andreas Seiler endet nach dieser Saison die Zeit als Trainer des SV Wortelstetten. Darauf hatten sich der Übungsleiter und der Fußball-Kreisklassist bereits vor einigen Monaten in einem einvernehmlichen Gespräch verständigt. Im Moment deutet vieles darauf hin, dass die aktuelle Spielzeit 2019/21 mit der Quotienten-Regelung abgebrochen wird. Seiler, der zukünftig aus familiären Gründen in Sachen Fußball kürzertreten möchte, und der Verein dürften sich in diesem Fall am Ende der dreijährigen Zusammenarbeit über das Erreichen des Ziels „Klassenerhalt“ freuen.

Für die neue, bei der letztjährigen Generalversammlung gewählte Führungsriege des Vereins um Stefan Kratzer (Vorsitzender), Tobias Fech (2. Vorsitzender), Werner Behringer (3. Vorsitzender), Tobias Kreis (Abteilungsleiter) und Stephan Wolf (Sportlicher Leiter) bedeutete die Trennung, dass man sich auf Trainersuche begeben musste. Diese ist nun beendet und Vollzug gemeldet: Reinhard Badke wird ab 1. Juli neuer Trainer der beiden SVW-Herrenmannschaften.

Kratzer: Weiter auf die Jugend setzen

Vorsitzender Stefan Kratzer erklärt, wie es zu dieser Entscheidung kam und dass im ersten Schritt die aktuelle Situation des Vereins analysiert wurde: „In Zusammenarbeit mit dem TSV Unterthürheim leistet unsere Jugendabteilung seit Jahren hervorragende Arbeit. Dadurch haben wir gerade einen sehr jungen Kader mit vielen entwicklungsfähigen Spielern.“ Man möchte weiter auf die Jugend setzen, Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Herrenteams integrieren und erwartet vom Trainer, dass er diese Philosophie proaktiv unterstützt. „Nur so können wir sicherstellen, dass wir auch in der Zukunft zwei Herrenteams im Spielbetrieb haben. Dies ist für einen kleinen Dorfverein wie unseren zwar nicht selbstverständlich, für die Existenz des Vereins aber von großer Bedeutung“, so Kratzer.

Perfekte sportliche Heimat für Wortelstetten

Für die erste Mannschaft betrachtet man die Kreisklasse als perfekte sportliche Heimat. Damit den Zuschauern im Waldstadion längerfristig auf dieser Ebene Fußball geboten werden kann, wurde ein Coach gesucht, der den jungen Kader spielerisch sowie taktisch weiterentwickelt und eine klare Spielidee implementiert. Die SVW-Verantwortlichen freuen sich deshalb, dass man mit dem 53-jährigen Badke einen Trainer von den Ideen und Zielen des Vereins überzeugen konnte, der alle Anforderungen des erstellten Profils erfüllt. Der Sportliche Leiter Stephan Wolf ist vom B-Lizenz-Inhaber aus Lauterbach überzeugt: „Wir sind uns sicher, dass Reinhard mit seinem Fußball-Know-How und seiner Führungskompetenz die Entwicklung der einzelnen Spieler und des Kollektivs positiv beeinflussen wird. Von seinem Wissen und seiner Erfahrung wird die Mannschaft langfristig profitieren.“ Unterstützt wird Badke von Christian Knötzinger, der weiterhin Co-Trainer bleibt. (stwo)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren