1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Landesliga Südwest: Belastung mit Folgen

Gundelfingen

24.08.2018

Fußball-Landesliga Südwest: Belastung mit Folgen

Der Grund für die häufigen Muskelverletzungen bei Elias Weichler scheint gefunden, trotzdem fehlt der FCG-Linksverteidiger gegen Olching.
Bild: Brugger

Vor dem richtungsweisenden Heimspiel gegen den SC Olching häufen sich die Ausfälle beim FC Gundelfingen. Bei Weichler liegt die Diagnose vor.

Die Befürchtung, dass gerade mal 49 Stunden Pause zwischen dem Abpfiff der Landesliga-Partie bei Türkspor Augsburg (0:3) und dem Anstoß zum Pokalspiel gegen den FV Illertissen (0:4) zu kurz sind, haben sich bei den Landesliga-Fußballern als begründet herausgestellt. „Es sind ja nicht nur diese zwei Spiele, es ist die ganze Belastung im Juli und August. Wir haben jetzt schon ein Viertel der ganzen Saison durchgeboxt“, stellt Martin Weng klar, womit der Trainer des FCG nicht alleine dasteht. Eine „englische Woche“ jagt die nächste – und jetzt häufen sich bei den Gundelfingern die Verletzung. Vor dem Heimspiel gegen den SC Olching (Samstag, 15 Uhr) drohen bei den Gundelfingern mehrere Ausfälle.

Verletzungen setzen Gundelfingen zu

Zwei Verletzungen hängen auch direkt mit der Überbelastung zusammen, nämlich die Oberschenkelverletzung von Elias Weichler und die Knieblessur von Fabio Kühn. Während bei Kühn noch keine genaue Diagnose vorliegt, handelt es sich bei Weichler um eine Zerrung. Weil es nicht die erste in jüngerer Zeit ist, wurde der Außenverteidiger unter der Woche medizinisch genauer unter die Lupe genommen, dabei wurde eine Beckenschiefstellung festgestellt. Dadurch belastet Weichler das linke Bein mehr – und bei Überbelastungen wie eben in den vergangenen Tagen hat dies immer wieder Muskelverletzungen zur Folge.

Auch der Einsatz von Stürmer Daniel Cesar Viana dos Santos ist fraglich, weil er sich gegen Illertissen einen „Pferdekuss“ im Oberschenkel eingefangen hat. „Wenn er ausfallen würde, täte uns das sehr weh“, so Weng, „und wir müssten in der Offensive improvisieren.“ Die Mittelfeldspieler Maximilian Braun oder Markus Rolle wären eine Alternative für den Posten ganz vorne.

Kandidaten für Startelf des FC Gundelfingen

Für Plätze in der Startelf haben sich auch zwei andere Kandidaten empfohlen. Einer davon ist Routinier Christoph Schnelle, der gegen Illertissen eine souveräne Leistung ablieferte. „Ich hoffe, dass er uns mit seiner Erfahrung weiterhilft“, erklärt Coach Weng, der auch Oguz Yasar zum zweiten Mal in dieser Runde in die Startelf beordern möchte: „Oguz hat sich das verdient, weil er bei Türkspor nach der Pause richtig Schwung gebracht hat und auch im Pokal überzeugen konnte.“ Ein gutes Argument pro Yasar, der sein Formtief überwunden zu haben scheint, ist auch der Rückblick auf die vergangene Saison. Da erzielte der 22-Jährige seine beiden einzigen Saisontore jeweils gegen die Olchinger. Wenn das kein gutes Omen für das so richtungsweisende Heimspiel des Tabellenletzten ist.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_7876.tif
Dillingen

Gut auf- und eingeschlagen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket