Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Landesliga Südwest: FC Gundelfingen: Möglichst viele Feiertage

Fußball-Landesliga Südwest
05.03.2020

FC Gundelfingen: Möglichst viele Feiertage

Ohne die Abwehrspieler (von links) Kapitän Tiemo Reutter und Marius Brugger startet der FC Gundelfingen beim FC Kempten in die Frühjahrsrunde. Beide fallen wegen Sprunggelenksverletzungen aus.
Foto: Brugger

Der Spitzenreiter FC Gundelfingen startet beim FC Kempten in die Frühjahrsrunde. Drei Stammkräfte aus der Herbstrunde fehlen dabei.

„Siege sind für mich kleine Feiertage “, verrät Martin Weng , insofern hatte der Trainer des Fußball-Landesligisten FC Gundelfingen vor der Winterpause reichlich solcher Tage. Schließlich stürmten die Grün-Weißen selbst für sie überraschend die Tabellenspitze und überwinterten sensationell auf dem ersten Platz. „Das Anspruchsdenken ist dadurch sicher gestiegen“, räumt Weng vor dem Start in die Frühjahrsrunde ein, „doch es ist weder bei den Verantwortlichen noch bei den Spielern überzogen. Wir sehen das durchaus realistisch.“ Die Ausgangssituation der Gundelfinger ist vor den noch ausstehenden 14 Partien bestens, eine Aufstiegspflicht bestehe allerdings keineswegs. „Trotzdem möchte ich natürlich noch so viele Feiertage wie irgendwie möglich mitnehmen“, meint Weng mit einem Augenzwinkern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.