1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Glött ist der krasse Außenseiter

Fußball-Bezirksliga Nord

24.03.2018

Glött ist der krasse Außenseiter

Meitingen kommt mit hochkarätigem Kader. Lauingen muss Toptorjäger in Griff bekommen

Aller guten Dinge sind drei: Dieses Sprichwort soll nun endlich auf das bevorstehende Wochenende und den damit verbundenen Lilien-Auftakt zur Restsaison zutreffen. Nach zuletzt zwei wetterbedingten Spielabsagen soll es am dritten Sonntag endlich gelingen. Auch wenn die äußeren Einflüsse unter der Woche erneut mehr als suboptimal waren. Wenn gespielt wird, sind die Lilien bereit, obwohl man gegen den Gast aus Meitingen nur eine krasse Außenseiterrolle einnehmen wird. Denn der Tabellenvierte aus den Lechauen hat zum Jahreswechsel hin nochmals seinen ohnehin schon hochkarätigen Kader aufgestockt. So konnte der umtriebige Abteilungsleiter Vrazic mit Christian Lang gar einen ehemaligen Regionalliga-Kicker des FCAII nach Meitingen locken. Unter der Führung des im Spätherbst neuinstallierten Trainerfuchses Pavlos Mavros (zuletzt Türkspor Augsburg) will man nochmals mit aller Macht den Angriff auf die beiden oberen Tabellenplätze starten. Die Glötter müssen sich demnach auf eine große Herausforderung einstellen. Doch auch bei den Blau-Weißen ist man voller Tatendrang. Schließlich gilt es in den restlichen Partien den erneuten Klassenerhalt im nordschwäbischen Oberhaus zu sichern. Und dafür benötigt die Rolle/Schneider-Truppe jeden einzelnen Zähler. Nach der Spielabsage am letzten Wochenende ging es für die Mannschaft kurzfristig in die Soccerhalle, um im Rhythmus zu bleiben. Immerhin können die Lilien für Sonntag (15 Uhr) fast aus dem Vollen schöpfen, lediglich der Ausfall von Marc Thum schmerzt etwas. Mehmet Taner steht nach seinem Muskelfaserriss kurz vor seinem Comeback.

Es fehlen: F. Kuchenbaur (Wadenbeinbruch u. Syndesmosebandriss), Thum (Außenbandanriss); fraglich: Taner (Muskelfaserriss)

Hinspiel: 2:1 für Meitingen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Aufgrund der witterungsbedingten Spielabsage am vergangenen Wochenende blieb dem FCL keine andere Möglichkeit, als eine Zwangspause einzulegen. Der Gastgeber aus Adelzhausen hingegen absolvierte am Samstag sein erstes Pflichtspiel, musste sich aber beim Tabellenführer aus Gersthofen mit 3:0 geschlagen geben. Der BCA belegt derzeit den 8. Platz und befindet sich mit elf Punkten Vorsprung auf dem Relegationsplatz im gesicherten Mittelfeld. Will der FCL in Adelzhausen was mitnehmen (Sonntag, 15 Uhr), gilt es an die überragende Defensivarbeit im Spiel beim TSV Gersthofen anzuknüpfen. Sicherlich mitentscheidend wird sein, wie Lauingens Hintermannschaft Adelzhausens Toptorjäger Dominik Müller in den Griff bekommt, der in der laufenden Spielzeit bereits 27 mal traf, und natürlich Effektivität beim eigenen Abschluss an den Tag zu legen.

Es fehlen: Bis auf den Langzeitverletzten Andreas Lachermeier steht Lauingens Spielertrainer Markus Nsouli der komplette Kader zur Verfügung.

Hinspiel: 3:0 für den BCA

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schwab%20Reck.tif
Buttenwiesen

Kraftakt gegen den Zweitliga-Abstieg

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket