Landkreis Dillingen

11.04.2016

Greck lässt es krachen

Julian Greck (Zweiter von links) feiert seinen 2:1-Siegtreffer gegen Ziertheim. Greck hatte zuvor schon den Donaualtheimer Ausgleich erzielt. Mit ihm freuen sich hier Alexander Butler (links) und Tobias Späth (Nummer zehn).
Bild: Aumiller

Fußball-A-Klasse West III: Spitzenreiter Ziertheim patzt gegen den SV Donaualtheim. Im Tabellenkeller findet Zusamzell mit Saisonsieg Nummer drei wieder Anschluss.

Binswang. II – FC Donauried 5:1. Für die Überraschung des Spieltages in der Fußball-AK West III sorgte die „Zweite“. Trotz fehlender Stammkräfte, die in der ersten Mannschaft zum Einsatz kamen, lieferte man eine stabile Defensivleistung ab. Durch schnörkellose Gegenstöße und einen alles überragenden Torjäger Daniel Müller (3 Tore/1 Vorlage) stand es zur Halbzeit 4:0. In der zweiten Halbzeit spielte Binswangen weiter konzentriert und es stand am Ende verdienterweise 5:1. Die Gastgeber durften sich gegenseitig zum Klassenerhalt gratulieren. (dk)

Bester Spieler: Daniel Müller, Len Butz, Ken Dürrenberger

Tapfheim – Unterglauheim 3:2. Der SCT gewann nicht unverdient und dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte. Die Gäste hatten anfangs mehr Spielanteile und drängten auf die Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: Unterglauheim war spielbestimmend, doch Zählbares sprang nicht heraus. Markus Wittmann traf in der 76. Minute zum 1:0. Tapfheim erhöhte durch Martin Wittmann per Foulelfmeter (78.). Drei Minuten später traf Markus Prügel – 3:0. Spannung kam nochmals auf, als der BSCU in der 87. Minute durch Patrick Ulbrich und eine Minute später durch Thomas Seidenschnur verkürzte. (dz)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TG Lauingen – Bachhagel 3:0. Standesgemäß fiel dieser Heimsieg des Tabellenzweiten aus, wofür letztlich aber ein Spieler verantwortlich zeichnete: Der erst 19-jährige Sahin Tasdelen erzielte alle drei Treffer für die gastgebenden Lauinger „Türken“. (dz)

Steinheim – Roggden 0:2. Recht turbulent war die Schlussphase dieses temporeichen und hochkarätigen Mittelfeldduells auf dem Leitenberg. Dominik Saule hatte die Gäste schon nach 16 Minuten mit einem perfekten Freistoß in den Winkel in Führung gebracht. Trotz etlicher Chancen der Yildirim-Elf passierte dann nichts Zählbares mehr, ehe es in den letzten fünf Minuten bunt wurde: Zwischen den beiden Gelb-Roten Karten für die Steinheimer Tobias Mayr (86.) und Peter Haringer (88.) platzierte Dominik Schuster seinen Elfmetertreffer zum 0:2-Endstand (87.). (chgu)

Reserven: 3:1; Tore SSV: Huber, Friese, Baumgarten

Landshausen – Unterbeching. 3:0. Die Eintracht spielte von Beginn an druckvoll nach vorne, ließ aber zunächst viele Chancen ungenutzt. Somit dauerte es bis zur 27. Minute, ehe S. Schießle auf Zuspiel von M. Lukschnat die überfällige Führung erzielte. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste ihre beste Phase, konnten die gut sortierte Abwehr der Eintracht aber letztlich nicht überwinden. Nach dem Wechsel übernahmen die Hausherren wieder die Initiative und sorgten schnell für klare Verhältnisse. Zunächst erzielte A. Lukschnat das 2:0, kurz darauf erhöhte C. Poerschke auf 3:0. Zum Ende hatte Landshausen weitere gute Möglichkeiten, nur die mangelnde Chancenverwertung verhinderte einen höheren Eintracht-Erfolg. (KSE)

Reserven: Landshausen II – Zusamaltheim II 3:1; Tore: 1:0 B. Osmani, 1:1 M. Pflügel (FE), 2:1 L. Horsch, 3:1 M. Ruf

Lutzingen – Kicklingen-F. II 4:1. Die drittplatzierten Gastgeber wurde ihrer Favoritenrollen gerecht und führten schon zur Pause vorentscheidend mit 3:0-Toren. Florian Häusler und Bernd Schwair (2) hatten für überlegene Lutzinger getroffen. Eine Viertelstunde vor Schluss weckte Kicklingens Johannes Stark die 50 Zuschauer mit dem 3:1-Gegentreffer auf, ehe Christian Ehnle in der 82. Minute den 4:1-Endstand herstellte. (dz)

FC PUZ II – Zusamzell/SCA 1:2. Gleich zu Beginn konnten die Gäste durch einen Fehler der Hintermannschaft in Führung gehen. Nach einem Rückpass auf den Torwart flog der Ball nicht weit genug aus dem Strafraum und Manuel Huth traf. Das zweite Gegentor erzielte Andreas Seiler durch einen Freistoß. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Martin Demharter den Anschlusstreffer. Trotz aller Bemühungen konnte der Gastgeber kein Tor mehr erzielen, weil sie immer wieder zu ungenau schossen oder am gegnerischen Keeper scheiterten. (PUZ)

Ziertheim-D. – Donaualtheim 1:2. Der Gast zeigte eine kompakte Leistung. Torchancen erspielten sich beide Teams, wobei die Ziertheimer zwei davon nicht verwerten konnten. Ende der zweiten Halbzeit war René Bernhard nur noch durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Michael Lindacher souverän zur 1:0-Halbzeitführung. Nach dem Wechsel nutzte Donaualtheim die nun auftretenden SVZD-Schwächen und wurde immer besser. So kam es, wie es kommen musste: Julian Greck sorgte für den Ausgleich (65.). Ziertheim wachte auch davon nicht auf. In der 73. Minute war es dann wieder Greck, der mit seinem zweiten Tor den Siegtreffer erzielte. (JUHE)

Bei uns im Internet:

Bildergalerie vom SVZD-Spiel unter

donau-zeitung.de und „Bilder“

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202(1).tif
Urkunde

Sie haben den Hundeschulen-TÜV

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket