Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Gundelfingen lässt Gegner fast verzweifeln

Handball-Bezirksoberliga

16.12.2019

Gundelfingen lässt Gegner fast verzweifeln

Die Gärtnerstädter siegen auswärts. Doch ein verschlafener Start in die zweite Spielhälfte hätte den Sieg der Damen fast verhindert

Im letzten Spiel vor Weihnachten hat sich die Erste des TV Gundelfingen gegen den TSV Göggingen den Sieg geholt – und sich damit ein vorweihnachtliches Geschenk abgeholt. Dank der Unterstützung der Reservemannschaft gewann das Team am Samstag mit 20:28.

Die Gundelfingerinnen starteten mit viel Tempo, theoretisch hätte die Führung schon viel früher im Spiel klarer sein können. Allerdings waren einige Würfe bei den Gegenstößen nicht präzise genug. In der Abwehr fehlte ebenfalls die Konzentration. Richtung Halbzeitpause stand die Defensive dann sicherer. Jessica Mäck zeigte nicht nur dort starke Aktionen, sie setzte sich auch im Angriff für ihr Team ein.

Nach der Halbzeit dauerte es eine Weile, bis der TV Gundelfingen wieder aufmerksam war. Beinahe hätte der verschlafene Start dazu geführt, dass die Gastgeber ausglichen (16:18 in der 41. Minute). Die Roten waren gewarnt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ab der 43. Minute änderte sich das Spiel der Gundelfinger merklich. Das Team agierte schnell und war konzentriert. Torchancen wurden genutzt. Torhüterin Lena Pertler ließ die Göggingerinnen fast verzweifeln, so sicher stand sie zwischen den Pfosten.

So konnten sich die Gundelfingerinnen zum Schluss der Partie doch deutlich vom Gegner absetzen. Mit dem 20:28-Sieg sicherten sie sich ihren vierten Platz der Bezirksoberliga Schwaben.

Das Team wurde unterstützt durch Sophie Dörflinger und Filiz Kahraman aus der zweiten Damenmannschaft, da Rückraum-Spielerinnen verhindert waren. Ihr Einsatz sei wichtig für den Sieg gewesen, sagt das Trainer-Duo Traut/Schreitt. (mit Schreitt)

Spielfilm: 2:4, 4:9, 12:16; 17:21, 19:25, 20:28

TV Gundelfingen: Pertler; Mäck (4), E. Gerstmayr (6/1 Siebenmeter), K. Gerstmayr (1), Haselmeier (5/2); Kahraman, Dörflinger (1), Bamberger (1), Jen. Kling (4), Jana Kling (3), Bergbreiter (3)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren