Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff

Dillingen

07.11.2017

Heimstark

Tischtennis: Alle Dillinger Teams bleiben an eigenen Platten unbesiegt. Und die Landesliga-Männer fahren sogar den höchsten Saisonerfolg ein.

Von Fabian Wittke

Neun Partien standen für die Tischtennis-Cracks des TV Dillingen auf dem Spielplan. Sieben Siege sowie je ein Unentschieden und eine Niederlage waren die stolze Bilanz. Besonders stark lesen sich erneut die Ergebnisse der Heimspiele: sieben Spiele, sechs Siege, ein Remis. Auf bestem Weg zurück zur Form der Vorsaison sind weiterhin die Landesliga-Herren. Beim 9:2-Erfolg gegen den TSV Hohenpeißenberg fuhren sie den bisher höchsten Sieg der Saison ein.

Die Doppel legten den Grundstein. Das Spitzenduo Uli Foag/Benedikt Hirner und Joel Mittel/Hermann Keller sorgten für eine 2:1-Führung. Foag, Hirner, Mittel, Matthias Jörg und Andreas Wollitzer legten postwendend auf 7:1 nach, ehe Keller unterlag. Erneut waren es die Spitzenspieler Foag und Hirner, die eine souveräne Leistung boten und durch klare Erfolge auf 9:2 erhöhten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren