Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Spende

21.01.2015

Hilfe vom Seniorenkreis

Eine Spende des Seniorenkreises Bissingen in Höhe von 640 Euro überreichten (von links) Zweiter Vorsitzender Anton Schiele, Vorsitzende Hildegard Ebermeyer und Pfarrer Gerhard Krammer an den Geschäftsführer der Lebenshilfe Dillingen, Johann Uhl (zweiter von links).
Bild: Herreiner

Bissinger Verein unterstützt Lebenshilfe Dillingen

Eine Spende in Höhe von 640 Euro konnte der Seniorenkreis Bissingen an die Lebenshilfe Kreisvereinigung Dillingen e.V. überreichen. Damit sollen die Nordschwäbischen Werkstätten GmbH in der Kreisstadt unterstützt werden. Geschäftsführer Johann Uhl kam zur Überreichung des Schecks in das Bissinger Pfarr- und Jugendheim, wo er im Pfarrsaal vor zahlreichen interessierten Mitgliedern des Seniorenkreises über die Lebenshilfe referierte.

In einer perfekten Bildpräsentation ging er zunächst auf die Bundesvereinigung und den Landesverband Bayern ein. Von Tom Mutters einst im Jahre 1958 gegründet, verzeichnet die Lebenshilfe heute 135000 Mitglieder und unterstützt damit Zehntausende von Familien und Einzelpersonen. 1972 wurde die Lebenshilfe Dillingen e.V. ins Leben gerufen, welche aktuell 350 Mitglieder umfasst. Insgesamt 242 Beschäftigte finden in den Werkstätten in Dillingen und Wertingen, in den Wohnstätten der Lebenshilfe und im Bereich der offenen Hilfen Arbeit. Waren es 1974 18 Personen, die in den nordschwäbischen Werkstätten betreut wurden, so stieg deren Zahl bis 2014 kontinuierlich auf mittlerweile 418 an. Ziel, so Johann Uhl, sei es dabei stets, die Arbeit an die Menschen anzupassen, nicht umgekehrt. Anschließend freute sich Geschäftsführer Johann Uhl, dass er aus den Händen der Vorsitzenden des Bissinger Seniorenkreises, Hildegard Ebermeyer, einen Scheck in Höhe von 640 Euro für die Lebenshilfe Dillingen entgegennehmen durfte. 340 Euro davon stammen aus Spenden der Senioren bei der Weihnachtsfeier vor einigen Wochen, die restliche Summe wurde aus den Kassenbeständen des Seniorenkreises aufgestockt. Johann Uhl bedankte sich dafür herzlich beim Vorstand und den Mitgliedern der Kesseltaler Senioren. (HER)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren