Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Höchstädt/Möttingen: Rassismus: Jetzt gibt es ein Urteil zum Spielabbruch der SSV Höchstädt

Höchstädt/Möttingen
09.07.2020

Rassismus: Jetzt gibt es ein Urteil zum Spielabbruch der SSV Höchstädt

Acht Monate nach dem Spielabbruch der SSV Höchstädt beim TSV Möttingen gibt es nun ein Urteil. Damals gab es eine rassistische Beleidigung.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Vor acht Monaten wurde die Kreisliga-Partie der SSV Höchstädt beim TSV Möttingen nach einer rassistischen Beleidigung abgebrochen. Nun liegt ein Urteil vor.

In der Zeit vor der Corona-Pause hatte ein Spielabbruch in der Kreisliga Nord für reichlich Wirbel gesorgt. Am 17. November waren die Kicker der SSV Höchstädt nach der Halbzeitpause nicht mehr aufs Spielfeld zurückgekehrt, weil ihr Spieler Abdul Wahab Ibrahim-Ussif von Anhängern des Gastgebers TSV Möttingen mutmaßlich rassistisch beleidigt wurde und aufgelöst in der Kabine weinte (lesen Sie hier mehr dazu).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.