Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete

Tennis

13.05.2015

Höchstädter Dämpfer

Ersatzgeschwächte Herren verlieren

Überraschende erste Saisonniederlage der Tennis-Herren I der SSV Höchstädt: Im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksklasse I lassen sie wichtige Punkte in Rain liegen. Die zweite Mannschaft startet mit einem Sieg in die Saison, während die Herren 40 und 50 leer ausgingen. Die Damen I und II offenbaren Schwächen im Doppel und gehen ebenfalls als Verlierer vom Platz. Dagegen durften sich die Damen 40 und 50 über den ersten Saisonsieg freuen.

Ersatzgeschwächt reisten die Herren I nach Rain zum TC Rot-Weiß. Mit Frank Müller musste die etatmäßige Nummer drei der Höchstädter passen: Robert Vukusic, Mannschaftsführer Uli Nerlinger sowie Sebastian Schneider konnten ihre Einzelbegegnungen jeweils gewinnen – und so stand es vor den Doppeln ausgeglichen 6:6. Hier musste man sich jedoch zwei Mal geschlagen geben, was die erste Saisonniederlage bereits am zweiten Spieltag perfekt machte und den Aufstiegshoffnungen einen ersten Dämpfer verpasste. Mit einem 12:9-Endstand traten die Mannen um Uli Nerlinger die Heimreise an.

Die zweite Mannschaft fuhr einen ungefährdeten Sieg gegen den TSV Wittislingen II ein. Auf der heimischen Anlage setzte man sich souverän mit 18:3 durch. Bereits nach den Einzeln war der Auftaktsieg in die neue Freiluftsaison in trockenen Tüchern. Eine knappe Niederlage mussten die Herren 40 gegen die DJK Augsburg-Lechhausen verkraften. Mit 11:10 blieben die Punkte in der Fuggerstadt. Im Heimspiel gegen den TC Donauwörth setzte es die erste Niederlage im zweiten Spiel für die Herren 50 (6:15).

Sowohl die Damen I als auch die Damen II offenbarten Schwächen im Doppel. Gegen den TC Ziemetshausen stand es für die erste Mannschaft vor den entscheidenden Doppeln noch 6:6, ehe man in allen drei Paarungen den Kürzeren zog und mit 15:6 verlor. Besonders bitter: Zweimal scheiterte man erst im Matchtiebreak. Noch härter traf es die Damen II. Im Heimspiel gegen den TC Dillingen standen nach den Einzeln die Zeichen eindeutig auf Sieg. Bei einer 6:2-Führung musste lediglich eines der beiden folgenden Doppel gewonnen werden, um den ersten Saisonsieg einzutüten. Die Dillinger behielten jedoch in beiden Doppelpaarungen die Oberhand und drehten die Partie zum 6:8.

In Klosterlechfeld erzielten die Damen 40 mit 14:7 den ersten Saisonsieg. Ebenfalls den ersten Saisonerfolg feierten die Damen 50 daheim gegen Nördlingen II – 12:2. In der Jugend hieß es am Wochenende hopp oder top: Für die Junioren gab es in Harburg nichts zu holen (0:14). Die Knaben freuten sich dagegen über einen 14:0-Auswärtssieg gegen die TSG Augsburg freuen. (md)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren