Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte

Tennis

20.05.2015

In die Spur zurückgefunden

Gundelfinger Herren vertreiben das Abstiegsgespenst. Damen weiter unbesiegt

Der Saisonstart war nicht gut gelaufen. Jetzt fuhren die Tennis-Herren I des FC Gundelfingen aber ihre ersten Siege ein und sicherten sich wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die Damen I bleiben weiter ungeschlagen, die Herren 50 und Herren 60 gewannen ebenso wie beide Juniorenteams.

Die Damen Romina Keck, Bianka Weigelt, Carina Pappe, Isabel Adlassnig, Claudia Baur und Marion Mall siegten beim TSV Wiggensbach 16:5 und belegen nach drei Spieltagen ungeschlagen Platz eins der Bezirksliga Schwaben. Es zeichnet sich bereits ab, dass die Titelfrage wohl in den letzten beiden Spielen zu Hause gegen TC Schießgraben Augsburg und auswärts beim TC Augsburg beantwortet wird.

Im Lokalderby gegen TSV Offingen standen die Herren I unter großem Erfolgsdruck. Ein Sieg musste her, um das Abstiegsgespenst zu vertreiben. Mannschaftsführer Dominik Förg konnte nach den Einzeln dann schon leicht aufatmen. Durch die Einzelsiege von Markus Nusser (12:10 im Matchtiebreak), Dominik Förg, Frank Mayershofer und Hannes Goldschmid führten die Einheimischen mit 8:4. Siege der beiden Doppel Nusser/Mayershofer und Förg/Goldschmid bedeuteten den 14:7-Endstand. Auch gegen DJK Augsburg-Pfersee gewannen die Gundelfinger vier der sechs Einzel zum 8:4-Zwischenstand. Markus Nusser, Gerhard Schoupa, Dominik Förg und Frank Mayershofer holten ihre Einzel, dass letztendlich „nur“ ein 11:10 herauskam, lag daran, dass nur Schoupa/Förg ihr Doppel gewinnen konnten. Nusser/Mayershofer unterlagen 8:10 im Matchtiebreak und Maier/Wiesmüller verletzungsbedingt nicht antreten konnten. Mit zwei Siegen nach vier Spielen liegen die Herren trotz der Niederlage in Schwabmünchen, noch im Soll und der angestrebte Mittelplatz dürfte am Ende möglich sein.

Die Herren II hatten nicht zuletzt auch aufgrund von Aufstellungsproblemen keine Chance gegen die „Erste“ des TC Hausen und verloren 0:21. Die an Position eins und zwei spielenden Daniel Streit (7:6, 2:6: 8:10) und Patrick Lorenz (5:7, 6:7) konnten ihre Chancen nicht nutzen und verloren jeweils knapp. In den restlichen Matches und im Doppel waren die Gundelfinger dagegen chancenlos.

Bei den Senioren und bei den Junioren gab es am Wochenende nur Erfolge zu vermelden. Sowohl die Junioren I wie auch die Senioren 50 nahmen die Auswärtshürde in Günzburg mit Bravour und siegten deutlich mit 12:2 bzw. 16:5. Ganz ohne Satzverlust traten die Junioren II wieder die Heimreise aus Weisingen an. Direkt nach der Pfingstpause kommt es zum „kleinen Finale“ gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Burgauer. Mit einem Sieg könnten die Junioren II die Tür zur Meisterschaft schon weit aufstoßen. Weiterhin in der Erfolgsspur befinden sich die Bambini. Beim TSV Offingen siegten Pascal Mayer, Lucas Lindenmayr, Luca und Julia Merenda deutlich mit 12:2.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren