Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Jahresversammlung: Kein größerer Anlass zur Sorge

Jahresversammlung
18.04.2019

Kein größerer Anlass zur Sorge

Nur beim Nachwuchs schwächelt der SV Altenberg etwas

Der SV Altenberg sieht sich auf einem guten Weg – dies stellt Vorsitzender Reinhold Bahmann fest. Die im Rahmen der Jahreshauptversammlung abgegebenen Berichte der Spartenleiter wie auch der Finanzbericht geben zu keinen größeren Sorgen Anlass, wenngleich der Nachwuchs aufgrund der geburtsschwachen Jahrgänge nicht im wünschenswerten Umfang nachrückt. Binnen weniger Wochen hat der Verein mit Reinhold Stutzmüller, Günter Maissler, Winfried Lutz und Franz Richter vier Mitglieder durch Tod verloren, die dem Verein in Summe fast 200 Jahre verbunden waren. Die Berichte der Abteilungsleiter Stephan Hopf (Aikido), Christoph Burkhard (Fußball), Uli Lanzinger (Ski) und Reiner Fröhle (Tennis) bezeugen ein reges sportliches Leben. Im Vereinsheim wurden, so Karl-Heinz Ruzicka, in den vergangenen Jahren bedeutende Erhaltungsmaßnahmen durchgeführt, die dank des Einsatzes vieler freiwilliger Helfer die Hauptkasse nicht über Gebühr belastet haben. Dies bestätigte der Finanzbericht von Schatzmeister Bernd Schirrmacher. Aus der Mitte der Versammlung wurde angeregt, wieder ein Jahresessen sowie ein sportliches Angebot für Senioren/Frauen anzubieten. Dieser Vorschlag wird geprüft. Vom 14. bis 16. Juni veranstaltet der SV Altenberg ein Weinfest und Sportwochenende, vom 9. bis 11. August den Tennis-Basler-Cup und am 12. Oktober eine Altkleidersammlung. (ba)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.