Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Julia Baltzer als Zweite auf dem Podest

29.05.2018

Julia Baltzer als Zweite auf dem Podest

Autocrosser des MC Kesseltal mit Rumpfteam am Start

Auf der Teerstrecke in Gründau stand für ein Rumpfteam des MC Kesseltal mit nur fünf Aktiven der dritte Lauf zur deutschen Autocross-Meisterschaft auf dem Programm.

In der Klasse Junioren-Buggy gaben Marco Fürst und Jan Baltzer Gas. Baltzer erreichte nach drei dritten Plätzen in den Vorläufen auch Rang drei im Finale. Fürst verzeichnete nach einem Ausfall im ersten Lauf noch zwei vierte Plätzen in den Vorläufen. Ein technischer Defekt verhinderte eine bessere Final-Platzierung als Rang sechs. Ein kleiner Trost war die schnellste Rennrunde samt Sonderpokal.

Bei den Junioren-Tourenwagen steigerte sich Julia Baltzer von Lauf zu Lauf. Sie kam vom Training als Vierte und wurde in den Vorläufen Vierte, Dritte und Zweite. Beim Finale fuhr sie auf Rang zwei über die Linie.

Bei den Buggys (über 650 Kubikzentimeter Hubraum) waren Michael Straub und Martin Fürst für den MCK unterwegs. Zwei dritte Plätze und ein sechster nach den Vorläufen standen zu Buche. Im Finale konnte er sich nach technischen Problemen gerade noch als Vierter über die Ziellinie retten. Besser machte es Michael Straub. Er belegte viermal den zweiten Platz hinter dem nicht zu schlagenden Lokalmatador und Vizeeuropameister Steven Laubach. Der nächste DM-Lauf findet am 7./8. Juli in Schlüchtern statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren