Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland

Allkampf

29.11.2017

Klein, aber fein

Magosch-Team bei der „Deutschen“ auf dem Siegerpodest

Die offene Allkampfmeisterschaft 2017 in Dresden wurde für die Aktiven der Sportschule Magosch ein schöner Erfolg. Ausgerichtet wurden die nationalen Titelkämpfe für Schwarzgurte und die Landesmeisterschaft für Farbgurte. Insgesamt waren 130 Sportler am Start. Die Sportschule Magosch vertrat ein kleines, aber starkes Team. In der Vereinswertung erkämpften sich drei Schwarzgurte bei der „Deutschen“ den zweiten Platz.

Großmeister Heinrich Magosch (Schwenningen) begrüßte als Präsident des Deutschen Allkampf Bundes (DAB) die Aktiven und Trainer. In allen Disziplinen des Allkampf-Jitsu wurde gekämpft. Um einen Meistertitel zu erringen, musste man in mehreren Disziplinen erfolgreich sein. In den Mannschaftswettbewerben war zudem Teamgeist gefragt. Alle drei Magosch-Schwarzgurte fuhren mit einer Medaille nach Hause.

Dabei startete Martin Behringer nur in der Synchronmannschaft, wo er kurzfristig für einen verhinderten Sportler einsprang. Erste Plätze und ein zweiter Rang in den Einzeldisziplinen sicherten den deutschen Meistertitel für Heike Haller und Wilfried Kunz sowie die Synchronmannschaft (Heike Haller, Martin Behringer und Wilfried Kunz).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren