Damenfußball

04.03.2011

Knapp verloren

Die Donaualtheimerin Sabine Gartmann (rechts) im Zweikampf mit Pfersees Natalie Durner. Am Ende hatte der Gast die Nase vorn.
Bild: Foto: Karl Aumiller

SV Donaualtheim unterliegt Pfersee im Pokalspiel

Nach einem souveränen 4:0-Sieg gegen den TSV Dinkelscherben am vergangenen Samstag trafen die Damen des SV Donaualtheim in der zweiten Runde des Verbandspokals am Mittwochabend auf den Bayernligisten TSV Pfersee.

Beide Mannschaften begannen engagiert, konnten in den Anfangsminuten jedoch keine nennenswerten Torchancen verzeichnen. In der 15. Spielminute bediente Anja Reiner Melanie Sailer, die zum 1:0 vollstreckte. Im Anschluss flachte die Partie ab und spielte sich zunehmend im Mittelfeld ab. In der 35. Minute nutzte eine Gästestürmerin eine halbhohe Hereingabe zum 1:1. Nachdem die Gastgeberinnen kurz vor der Halbzeit mehrere Chancen ausließen, ging es mit diesem Ergebnis in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel konnte die Gästekeeperin einen Schuss von Anja Reiner nicht festhalten und Marina Baur verwertete den Nachschuss – 2:1 (47.). Donaualtheim hatte im weiteren Verlauf mehr vom Spiel und hätte die Führung sogar noch ausbauen können, doch auch die Damen aus Pfersee agierten weiterhin offensiv: In der 67. Minute scheiterte eine TSV-Stürmerin noch am Pfosten, machte es aber bereits zwei Minuten später besser, als sie einen Abwehrfehler des SVD zum erneuten Ausgleich nutzte (68.). Nun nahm das Spielgeschehen Fahrt auf: In der 70. Minute bewahrte wiederum das Aluminium die Hausdamen, ehe sie in der 73. Spielminute in Rückstand gerieten: Die Gäste verwandelten einen Freistoß zur 2:3-Führung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der SVD steckte nicht auf und erzielte erneut durch Stürmerin Marina Baur den Ausgleich (75.). Drei Minuten vor dem Schlusspfiff vergab eine Stürmerin des TSV Pfersee völlig frei stehend vor Marion Baur und auch ein Strafstoß (89.) blieb ungenutzt. Im folgenden Elfmeterschießen mussten sich die Damen des SV Donaualtheim nach einer starken Leistung schließlich mit 6:7 geschlagen geben. (HSE)

SV Donaualtheim: Marion Baur, Birgit Müller, Sabine Gartmann, Stefanie Eder, Christine Liebhart, Franziska Träger, Melanie Sailer, Johanna Maier, Verena Kless (15. Sandra Gloning), Anja Reiner und Marina Baur;

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Sebastian Heisele konnte sich beim Turnier in Tarragona für die European Tour qualifizieren. Foto: Georg Wendt
Dillingen

Sebastian Heisele: Der Frust sitzt schon tief

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket