1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Mit gutem Gefühl in die Pfingstpause

Tennis

31.05.2017

Mit gutem Gefühl in die Pfingstpause

Markus Nusser
Bild: Adlassnig

Gundelfingen schlägt am „langen Wochenende“ wichtige Erfolge heraus

Bevor es in die Pfingstpause geht, fuhren die Gundelfinger Tennis-Mannschaften noch einige wichtige und teilweise auch schon vorentscheidende Punkte ein. Ab Ende Juni gilt es dann, in den restlichen Spielen das jeweilige Saisonziel zu sichern.

Die erste Damenmannschaft eilt trotz Aufstellungssorgen von Sieg zu Sieg. Dem deutlichen 8:1 in Donauwörth folgte ein knapper 5:4-Sieg beim TC Krumbach. Erst im letzten Doppel im Match-Tiebreak fiel die Entscheidung zugunsten von Cetin/Trittner. Nach der Pfingstpause will die Mannschaft ihren zweiten Platz in der Bezirksliga gegen die direkten Tabellennachbarn TC Augsburg II und TSV Wagenbach verteidigen. Spannend verlief das Derby der Damen II zuhause gegen Offingen II. Am Ende konnten sich alle Spielerinnen im Einzel oder im Doppel in die Siegerliste eintragen. Angelina Stark, Isabel Förg, Isa Müller im Einzel und die Doppel Ruchti/Förg und Schamberger/Weber sicherten einen knappen 5:4-Erfolg.

Die Herren I nutzten ihre Chancen in Gersthofen nicht. Nach den Einzeln stand es bereit 1:5 und die Partie war entschieden. Vier Einzel wurden allerdings erst im Match-Tiebreak entschieden. Da zeigte sich die „Zweite“ der Gastgeber nervenstärker, denn lediglich Alexander Maier konnte für Gundelfingen punkten. Im Doppel war die Luft raus. Weitaus wichtiger war der 5:4-Heimerfolg zuvor gegen den Tabellennachbarn TSV Leitershofen. Alexander Maier, Dominik Förg, Johannes Wiesmüller sowie die Doppel Daumann/Förg und Mayershofer/Wiesmüller sicherten das wichtige 5:4 für den Klassenerhalt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Herren II von Verletzungssorgen geplagt fuhren beim 3:3 gegen SV Altenberg II ihr Standardergebnis ein. Julian Seitz und Alexander Stenke und Häbich/Stenke im Doppel sicherten das Unentschieden. Die Herren 40 kassierten im ersten Heimspiel ihre erste Niederlage. Siege von Wolfgang Adlassnig, Vinzenz Zähnle, Arthur Lapp und Adlassnig/Kloth reichten nicht – es hieß 5:4 für die Gäste vom TC Augsburg II.

Beide Knabenteams vermeldeten zwar deutliche Niederlagen in den Derbys gegen TC Reisensburg bzw. TC Offingen. Trotzdem gab es Positives zu vermelden. Bei den Knaben I zeigten alle Gundelfinger eine tolle Moral und hätten nach 0:4-Rückstand fast noch beide Doppel im Match-Tiebreak gewonnen. Den hochverdienten Ehrenpunkt holten Lindenmayr/Mayer. Bei der U14 II sicherte der zehnjährige Oskar Wölz bei seinem ersten Einsatz bei den „Großen“ den Ehrenpunkt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schwab%20Reck.tif
Buttenwiesen

Kraftakt gegen den Zweitliga-Abstieg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden