1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Pointinger-Bahnrekord, aber Seitz-Gesamterfolg

Sportkegeln

26.07.2016

Pointinger-Bahnrekord, aber Seitz-Gesamterfolg

Das Sieger-Trio beim Paulaner-Bayern-Cup (von links): Jürgen Pointinger, Fabian Seitz, Christian Wilke.
2 Bilder
Das Sieger-Trio beim Paulaner-Bayern-Cup (von links): Jürgen Pointinger, Fabian Seitz, Christian Wilke.

Beim Top-Einladungsturnier um den Paulaner-Bayern-Cup knackten sieben Akteure die 600er-Marke

Der Paulaner-Bayern-Cup 2016 in Finningen hat gehalten, was das tolle Teilnehmerfeld versprach: hochklassigen und spannenden Kegelsport. Jedem Akteur war anzumerken, dass er sich in der Siegerliste dieses Top-Einladungsturniers der Schlössle-Familie Brugger und der Münchner Paulanerbräu verewigen will. Letztlich stand mit Fabian Seitz (Rot-Weiß Zerbst) ein verdienter Gewinner auf dem Treppchen ganz oben. Er war in der abgelaufenen Saison schnittbester Spieler der Bundesliga und hält auch den Bundesligarekord. Sieben Aktive erreichten in der Schlössle-Arena die Holzzahl 600 und mehr. Jürgen Pointinger stellte auf den Bahnen zwei und drei neue Bahnrekorde auf.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Für die Überraschung sorgte hier Nachwuchskegler Johannes Leserer (SKC Töging-Erharting). Mit 606 Kegeln ließ er den Favoriten Radek Hejhal (596), Aufw. Straubing, hinter sich und setzte sich an die Spitze. Der Neu-Straubinger Jan Bina schlug sich mit 580 Holz achtbar. Daniel Karmann vom Bayernligisten SKK Mörslingen kam auf 556 Kegel.

Der Kipfenberger Dietmar Brosi übernahm mit 611 Kegeln die Spitze und löste Johannes Leserer ab. Er wurde überlegener Sieger vor dem Mörslinger Patrick Krahammer (579), Karlheinz Leserer (566), SKC Töging-Erharting, und Fabian Frank (556), SKK Mörslingen.

Pointinger-Bahnrekord, aber Seitz-Gesamterfolg

Einen erneuten Führungswechsel brachte dieses Quartett. Christian Wilke (TSV Breitengüßbach) ließ 171 Holz dann 162, 139 und 156 folgen und erreichte damit insgesamt 628 Kegel. Das war zu diesem Zeitpunkt Platz eins. Der Bamberger Christian Jelitte blieb mit 599 nur knapp unter der 600er-Marke. Der amtierende deutsche Meister Daniel Schmid (SKC Singen) kegelte sich auf 594 Holz. Florian Fritzmann (Bamberg) zeigte mit 590 Kegeln ebenfalls eine gute Leistung.

Hier hatten sich die zahlreichen Zuschauer mehr erwartet, zumal Nicolae Lupu (SKC Bamberg/zweimaliger Gewinner) und Peter Hitzlberger (Peiting/Sieger 2006) starteten. Lupu tat sich schwer und kam am Ende auf für ihn ungewohnt schwache 570 Holz. Sieger dieses Feldes wurde Hitzlberger (592). Der Rudolstädter Nationalspieler Alexander Conrad legte 579 Kegel auf die Bahnen. Beim Bamberger Julian Hess blieb die Anzeige bei 568 Holz stehen.

In der letzten Serie wurde Kegelsport vom Feinsten geboten. Alle Akteure erreichten die 600er-Marke. Fabian Seitz (RW Zerbst) war der überragende Akteur und holte sich mit 654 (150, 169, 171, 164) Kegeln den Sieg. Jürgen Pointinger begann mich schwachen 118 Kegeln, steigerte sich jedoch immer mehr. Mit Bahnrekorden auf Bahn zwei (182) und drei (177) spielte er sich mit insgesamt 633 Holz noch auf Rang zwei vor. 604 Kegel erreichte der beste Spieler der Deutschen-Kegler-Union, Stephan Petrowitsch. Mathias Weber (RW Zerbst, Sieger 2011) spielte exakt 600 Kegel.

Die Siegerehrung nahmen Moderatorin Birgit Erdmann und Schlössle-Chef Jürgen Brugger vor. Die technische Leitung lag in den Händen von Thomas Weber.

Ergebnis: 1. Fabian Seitz 654; 2. Jürgen Pointinger 633: 3. Christian Wilke 628; 4. Dietmar Brosi 611; Johann Leserer 606; 6. Stephan Petrowitsch 604; 7. Mathias Weber 600; 8.Christian Jelitte 599; 9. Radek Hejhal 596; 10. Daniel Schmid 594; 11. Peter Hitzlberger 592; 12. Florian Fritzmann 590; 13. Jan Bina 580; 14. Patrick Krahammer 579; 15. Alexander Conrad 571; 16. Nicolae Lupu 570; 17. Julian Hess 568; 18. Karlheinz Leserer 566; 19. Fabian Frank 556; 20. Daniel Karmann 556

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren