1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Punkte aus dem Allgäu entführt

Sportkegeln I

17.09.2019

Punkte aus dem Allgäu entführt

Mörslingen startet mit Sieg in Durach in die Saison

Der Bayernligist SKK Mörslingen startet mit einem 6:2-Sieg beim Goldenen Kranz (GK) Durach in die neue Saison. Mannschaftsbestleistung zeigte „Neu-Mörslinger“ Markus Büchner mit 577 Kegeln, ebenso spielte Kapitän Bernd Steinbinder solide 573 Kegel auf den zähen Bahnen. Die „Zweite“ unterlag mit 2:6 beim TuS Fürstenfeldbruck. Hier konnte Daniel Karmann mit 572 Kegeln überzeugen. Die „Dritte“ (gegen Nördlingen) konnte mit einem hauchdünnen Sieg starten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

SKK-Starter Bernd Steinbinder holte seinen Punkt; sein Partner Thorsten Nippert kam mit den Bahnen nicht zurecht und ging leer aus. In der Mittelpaarung hatte Thomas Weber gegen Olaf Koberwitz (578) das Nachsehen. Der Duracher Andreas Zammataro verletzte sich beim 14. Wurf der Partie. Da kein Auswechselspieler verfügbar war, musste er sein Match gehandicapt gegen Gerd Häusler beenden. Stand: 2:2 (plus 24 Holz für den SKK). Die Partie war nach wie vor offen. Doch im Schlusspart konnten Fabian Frank (557) und Markus Büchner (577) sich gegen die Duracher Mario Schmid und Timo Engel durchsetzen. Beide Mannschaftspunkte gingen somit an den SKK, der die Punkte aus dem Allgäu entführt.

Ergebnisse: Baumgartner – Nippert 1:0 (3:1/519:486), Schmidt – Steinbinder 0:1 (1:3/537:573), Koberwitz – Weber 1:0 (3:1/578:534), Zammataro – Häusler 0:1 (1:3/446:511), Schmid – F. Frank 0:1 (2:2/535:557), Engel – Büchner 0:1 (0:4/526:577).

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Im Eröffnungsspiel der neuen Saison starteten für den SKK Daniel Karmann und Michael Baur. Trotz hervorragender Leistung und 3 Plusholz musste sich Karmann (572) gegen Breitschwerdt mit 1:3 geschlagen geben. Baur zeigte mit 550 Kegeln ebenfalls eine sehr solide Leistung, er konnte ein 3:1 holen. In der Mittelpaarung verlor Lang sein Match gegen Groß mit 1:3. Färber hingegen setzte sich mit 2:2 und 535:534 äußerst knapp gegen Heigl durch.

Es war eine ausgeglichene Partie auf Augenhöhe vor der Schlusspaarung. Doch die Gastgeber drehten das Spiel und zeigten Top-Leistungen: Wimmer und Kostic mit je 591 Holz (Tagesbestleistung) ließen Markus Fischer und Peter Laßmann keine Chance.

Ergebnisse: Breitschwerdt – Karmann 1:0 (3:1/569:572), Weiß – Baur 0:1 (1:3/503:550), Groß – Lang 1:0 (3:1/552:514), Heigl – Färber 0:1 (2:2/534:535), Wimmer – Fischer 1:0 (2:2/591:536), Kostic – Laßmann 1:0 (4:0/591:523).

Mit einem hauchdünnen Sieg startete die Dritte in die Saison. Tagesbester Jürgen Brugger (537) und Fabian Veh konnten die Punkte sichern.

Ergebnisse: J. Brugger – Jakob 1:0 (3:1/537:513), Ritter – Wiedemann 0:1 (1:3/511:494), Veh – N. Singheiser 1:0 (2,5:1,5/466:462), Bobinger – U. Singheiser 0:1 (0:4/466:511).

B. Erdmann – Weber 0:1 (0,5:3,5/436:495), J. Frank – Pawlak 0:1 (0:4/465:537), Kotter – Gehring 0:1 (0:4/390:501), Hummel – Nigel 0:1 (0:4/451:494).

Symbolfoto: Olaf Schulze

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren