Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert

29.03.2009

SVD beim Vorletzten gestolpert

Mit einer verdienten 1:2-Niederlage kehrten die Fußball-Frauen des SV Donaualtheim vom BOL-Vorletzten aus Kaufering heim. Wegen des schlechten Wetters wurde die Partie auf Kunstrasen ausgetragen, was den favorisierten Gäste zum Nachteil gereichte.

Von Beginn an konnte Kaufering schalten und walten wie es wollte, die Donaualtheimerinnen waren immer einen Schritt zu spät dran. Bereits nach acht Minuten stand es 1:0. Dem SVD gelang in der gesamten ersten Hälfte nicht einen gefährlichen Torschuss. Zu allem Überfluss fiel in der 35. Minute auch noch das 2:0 per ein Eigentor.

Nach dem Wechsel kam Donaualtheim besser ins Spiel. Die wenigen Möglichkeiten wurden aber leichtfertig vergeben. Erst Birgit Müller sorgte per Kopfball in der Schlussminute für Ergebniskosmetik. Will man an der Tabellenspitze dran bleiben, bedarf es einer deutlichen Steigerung in allen Bereichen. Gelegenheit dazu gibt es am nächsten Sonntag, wenn der SVD um 15 Uhr die Mannschaft aus Ottobeuren empfängt. (HSE)

SV Donaualtheim: Marion Baur; Ruth Philipp, Sandra Eisenkolb, Tine Liebhart (Franziska Träger), Mauela Mayr, Birgit Müller, Verena Kless, Sabrina Groll (Sybille Schneider) Melanie Martin, Anja Reiner, Juliana Thurian

Schiedsrichter: Burhan Secgin

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren