1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Saisonteil Nummer zwei kraftvoll anpacken

Kunstturnen

07.10.2017

Saisonteil Nummer zwei kraftvoll anpacken

Eine der routinierten Teamstützen der Buttenwiesener Zweitliga-Turner: Fabian Ullrich an den Ringen.
Bild: Karl Aumiller

Noch eine Woche bis zur Buttenwiesener „Fortsetzung“ – Sieg in Schiltach wäre die halbe Miete in Sachen Zweitliga-Erhalt

Nachdem die Kunstturn-Bundesligasaison dieses Jahr erstmals in zwei Blöcke aufgeteilt wurde, startet die Riege des TSV Buttenwiesen am 14. Oktober gegen den TV Schiltach in den zweiten Teil ihrer Zweitliga-Runde. Zwei Wettkämpfe wurden bereits im Juni bestritten, die restlichen fünf folgen jetzt. Und das primäre Ziel der Zusamtaler lautet: Klassenerhalt sichern!

Nach einem Sieg gegen den SSV Ulm am ersten Wettkampftag stehen die Vorzeichen dafür gut. Im folgenden Wettkampf mussten sich die Buttenwiesener Athleten zwar einem der Titelfavoriten, dem TSV Pfuhl, geschlagen geben. Aufgrund der starken Leistungen in den eigenen Reihen, die trotz Verletzung und Ausfall einiger Turner gezeigt wurden, herrscht aber Zuversicht.

Über den Sommer hinweg galt es, die Übungen zu stabilisieren, um auch kleine Fehler zu vermeiden. Zwar ist es aus beruflichen Gründen nicht für alle Athleten einfach, die nötige Trainingshäufigkeit einzuhalten, jedoch bereitete sich der größte Teil der Mannschaft mit aller Kraft vor. Große Hoffnungen setzt der TSV unter anderem auf Florian Raab, der wegen Bandscheibenproblemen zunächst gezwungen war, seinen Einsatz für die Mannschaft zu reduzieren, nun aber nahezu ohne Einschränkungen seine Vorbereitung für den Herbst begann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unterstützt wird das Team von den Neuzugängen Moritz Kraus, Daniel Kehl, Tobias Groß und Rainer Maiershofer sowie den erfahrenen Kollegen Thomas Rössler, Johannes Seifried, Fabian und Nicolai Ullrich. Anselm Schmid befindet sich nach seinem Riss der Achillessehne am ersten Wettkampf auf dem Weg der Besserung, jedoch muss er sich damit begnügen, die Kameraden von der Bank aus anzufeuern. Um den in der Liga allgemein verbreiteten Einsatz ausländischer Turner dürfte man sich hingegen aktuell keine Sorgen machen, da sich die meisten aktuell mit der Weltspitze in Montreal bei den Weltmeisterschaften messen.

Mit frischer Kraft und Motivation beim TSV Buttenwiesen geht das Abenteuer Zweite Bundesliga 2017 also gegen Schiltach in die Herbstrunde. Bereits hier müssen die Leistungen stabil dargeboten werden, um die Chance zum Sieg gegen eine starke Mannschaft zu nutzen. Wettkampfbeginn ist am kommenden Samstag bereits um 15 Uhr in Schiltach. Der Bus mit Turnern und Fans fährt um 9.30 Uhr am Marktplatz in Buttenwiesen ab. Noch gibt es dafür freie Plätze – und damit die Möglichkeit, den TSV in den zweiten Teil der Bundesliga-Saison 2017 zu begleiten. Bereits ein zweiter Sieg in der Saison würde für einen sicheren Klassenerhalt sprechen. Aktuell befindet sich der TSV Buttenwiesen hinter dem TV Schiltach, zusammen mit Exquisa Oberbayern, auf dem fünften Tabellenplatz. (ull)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Sebastian Heisele konnte sich beim Turnier in Tarragona für die European Tour qualifizieren. Foto: Georg Wendt
Dillingen

Sebastian Heisele: Der Frust sitzt schon tief

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket