Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Schiedsrichter-Gruppe unter neuer Führung

Fußball

01.12.2017

Schiedsrichter-Gruppe unter neuer Führung

Ulrich Reiner wird zum Nachfolger von Sabrina Hüttmann gewählt

Neuwahlen waren ein zentrales Thema bei der Hauptversammlung der Fußball-Schiedsrichtergruppe Donau. 78 Referees sowie die Ehrengäste, wie Bezirksvorsitzender Johann Wagner, Bezirksschiedsrichterobmann Dr. Christoph Kern, BSA Paul Birkmeir, Kreisvorsitzender Helmut Schneider und BFV-Bezirksgeschäftsstellenleiter Manfred Ringer, verfolgten zuerst den Rückblick der bisherigen Obfrau Sabrina Hüttmann auf die seit der letzten Wahl vergangenen dreieinhalb Jahre.

Vor allem die Negativtendenz bei der Mitgliederzahl sowie der Anzahl der aktiven Schiedsrichter erregten Aufmerksamkeit. Positiv ragten dagegen die vielfältigen Aktivitäten wie die jährlich vom scheidenden stellvertretenden Obmann Manfred Reuter organisierten Karfreitagstrainings oder Ausflüge nach Würzburg, in den Schwarzwald oder ins Zillertal heraus.

Als neuer Obmann der Gruppe wurde Ulrich Reiner (29) vom TSV Bissingen gewählt. Vorbehaltlich der Berufung durch den BFV wird er unterstützt von Alexander Hartmann (stellvertretender Obmann), Julian Bunk (Lehrwart), Franz Kaltenegger (Einteiler Frauen und Jugend), Johannes Heider und Philipp Ettenreich (Lehrteam), Daniela Ruf (Kassenwartin) und Florian Huber (Öffentlichkeitsarbeit).

Nach dem Überreichen der Geschenke als Anerkennung für die geleistete großartige Arbeit für die scheidende Obfrau Sabrina Hüttmann und den ebenfalls ausscheidenden Beisitzer Gerhard Weng gab es noch den Überblick über die für die Gruppe anstehenden Herausforderungen, etwa die Bekämpfung des Nachwuchsmangels. (ulr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren