Newsticker

Corona-Rekord in den USA: Über 66.000 Neuinfektionen an einem Tag

Schießsport

11.03.2020

Sieg zum Saisonfinale

Aber offene Frage in Diemantstein

Nachdem bereits alle Entscheidungen in der LG-Gauliga I gefallen waren, kam es beim letzten Wettkampf zum bedeutungslosen Duell der Diemantsteiner Schützen in Dattenhausen. Die Gastgeber hatten sich den Klassenerhalt schon gesichert, die Kesseltaler waren vom zweiten Platz nicht mehr zu verdrängen. So entwickelte sich ein lockeres Auslaufen, das Diemantstein mit 1477:1464 Ringen gewann. Der erzielte Schnitt (1466) lag klar hinter dem der Vorsaison zurück.

Den Ausfall des Stammschützen Walter Gerstmeier konnte während der Rückrunde durch den Einbau des Jungschützen David Bölke gut ausgeglichen werden. Die anderen Stammkräfte zeigten zum Teil herausragende Leistungen. Weil Mannschaftsführerin Sabrina Rauh bereits vor Wochen ihren Rücktritt angekündigt hatte, wird sich in den nächsten Monaten zeigen müssen, wie der Schießsport in Diemantstein weitergeführt werden kann.

In ihrem letzten Auftritt zeigte Sabrina Rauh abermals eine herausragende Vorstellung (386 Ringe). Mit einem Saisonschnitt von rund 388 Ringen war sie die überragende Akteurin der Gauliga I. Christian Gerstmeier schloss mit 375 Ringen ab und sicherte sich den Gesamtsieg in der Herrenklasse der Gauliga I (Schnitt 376,5 Ringe). Vorsitzender Stefan Mährle trug mit seinen 369 Ringen zum letzten Auswärtserfolg bei (Gesamtwertung Rang fünf, 373 Ringe). David Bölke erreichte diesmal 347 Ringe (Schnitt 345). (ger)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren