1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Spannend bis zur allerletzten Minute

Fußball-Kreisliga Nord

09.09.2018

Spannend bis zur allerletzten Minute

Erst in der Nachspielzeit konnte der TSV Wertingen sein Heimspiel gegen Deiningen für sich entscheiden. Vorausgegangen war ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Im Bild: Wertingens Maximilian Beham (links) gegen Daniel Moll.
Bild: Georg Fischer

Wertingen gelingt erst in der Nachspielzeit der erlösende Siegtreffer gegen Deiningen. Höchstädt kassiert dagegen gleich fünf Tore – ohne nennenswerte Chancen.

Wertingen – Deiningen 3:2. Erst in der Nachspielzeit gelang dem TSV Wertingen der erlösende Siegtreffer. Die Gastgeber hatten im ersten Abschnitt schon einige Chancen, die Führung gelang aber den Gästen aus Deiningen. Nach einer Flanke von Daniel Moll konnte Luca Wenzel flach ins Eck einschieben. Lange hielt dieser Vorsprung aber nicht, nur vier Minuten später sorgte Nicolas Korselt für den Ausgleich. Einen tollen Doppelpass mit Maximilian Beham konnte er zum 1:1 verwerten. Im zweiten Durchgang blieb Wertingen am Drücker, hatte durch Korselt oder Valentin Jaumann beste Gelegenheiten. In der 83. Minute fiel dann endlich das vermeintlich erlösende 2:1. Korselt traf ins lange Eck. Doch nun drehte sich der Spieß um. Die Wertinger konnten die Führung nicht lange halten. Nur zwei Minuten später rutschte eine Flanke von Peter Gerstmeier durch ins Netz. Nach einer Verletzungsunterbrechung gab es einige Minuten Nachspielzeit, in der dritten Minute traf Alexander Wiedemann zum Sieg. Seine Flanke landete im langen Eck. (dolld)

TSV: Potnar, Haase (56. Prestel), Langenmair, Laubmeier, Beham (65. Rueß), Eising, A. Wiedemann, Winkler, Korselt, Jaumann (85. Müller), J. Wiedemann

Wörnitzstein-B. – Höchstädt 5:0. Im Stauferpark in Wörnitzstein zeigte die Elf von Bernd Taglieber ihre bislang stärkste Saisonleistung und siegte verdient mit 5:0. Bereits nach elf Minuten ging die Heimelf durch einen Treffer von Maximilian Biesalski mit 1:0 in Führung. Danach kam Höchstädt zu zwei Chancen, die Torwart Müller souverän parierte. Wiederum Biesalski besorgte nach schöner Vorlage durch Daniel Habersatter das 2:0. Dies war auch das Halbzeitergebnis. In der zweiten Hälfte sorgte Manuel Marks mit dem 3:0 für die Entscheidung. Danach war von den Gästen wenig zu sehen und Wörnitzstein konnte durch die Treffer von Konstantin Böhm (72. Minute) und Dominik Marks in der 74. Minute auf 5:0 erhöhen. (svw)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unterthürheim – Marktoffing. 4:2. Auch wenn das Ergebnis es nicht vermuten lässt, so war es letztlich doch ein harter Kampf für den TSV Unterthürheim, das Spiel zu gewinnen. Dieses begann mit einer schlechten Nachricht, bereits nach zehn Minuten musste Spielertrainer Christoph Wirth verletzt raus. Doch die Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken und Alexander Rigel erzielte die Führung. Zunächst scheiterte Daniel Gumpp noch am Torwart, Thomas Mair legte dann für Rigel auf. Der erzielte wenige Minuten danach auch das 2:0. Nach einer Freistoßflanke von Florian Miller verwandelte er den Ball sehenswert.

Auf der Gegenseite gelang Kirchenbaur der Anschluss. Kurz vor der Pause erhöhte dann Gumpp. Eine Hereingabe von Miller lupfte er über den herauseilenden Torwart und traf dann ins leere Tor. Direkt nach Wiederbeginn wurde Miller von Johannes Heindl geschickt, und er behielt alleine vor dem Torwart die Nerven - 4:1. Den Gästen gelang dann nur noch ein zweiter Treffer, erneut war Kirchenbaur der Torschütze. (dolld)

TSV: Baur, Miller, Mattes (79. Rottmair), Hirn, Schäffler, Neher, Heindl, Rigel, Mair, Wirth (11. Bokla), Gumpp (85. Reutner)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schwab%20Reck.tif
Buttenwiesen

Kraftakt gegen den Zweitliga-Abstieg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden