Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. TVL beim Schlusslicht klarer Favorit

TVG und Wittislingen

20.02.2015

TVL beim Schlusslicht klarer Favorit

noch in der Pause

In der verlängerten Faschingspause sind dieses Wochenende noch die Bezirksoberliga-Teams des TVG. Die Männer kommen erst wieder am Sonntag, 1. März (17 Uhr), daheim gegen den Kissinger SC zum Einsatz, die Handballerinnen gegen Königsbrunn (15.15 Uhr). Die Damen II treten aber diesen Sonntag, 15.15 Uhr, zur verlegten Bezirksliga-Partie in Meitingen an. (gül)

Nach zwei Wochen intensiver „Brauchtumspflege“ (Fasching) geht es am Samstag für die Bezirksliga-Handballer des TVL nach Königsbrunn. Dort findet um 18 Uhr das Nachholspiel aus der Hinrunde statt. Mit einem Sieg gegen die Gastgeber, die mit nur einem Pluspunkt Schlusslicht sind, würden sich die Lauinger zurück an die Tabellenspitze schieben. Die Favoritenrolle ist also klar vergeben. „Ich hoffe, das fehlende Training rund um den Fasching macht sich nicht negativ bemerkbar und meine Mannschaft geht konzentriert zu Werke“, sagt TVL-Trainer Helmut Denk. Zum ersten Mal zum Einsatz kommt Markus Schreitt. Der dynamische Rückraumspieler wechselte vom TSV Wittislingen nach Lauingen und kann im Aufstiegskampf sicherlich eine große Unterstützung werden. Die männliche A-Jugend bestreitet am Samstag in Schongau ihr letztes Auswärtsspiel der Saison 2014/15. Nach den Niederlagen gegen Herrsching und Niederraunau zum Start aus der Winterpause soll gegen den BOL-Tabellenfünften endlich wieder ein Sieg geholt werden. Optimistisch stimmt vor allem der Rückblick auf das Hinspiel: Die Donaustädter drehten in eigener Halle einen 10:12-Rückstand noch zum 26:15-Sieg. (ue/mk)

Männer wie Frauen der Egautaler sind am kommenden Wochenende spielfrei.

Am Sonntag um 13 Uhr tritt die Günzburger A-Jugend beim Bundesliga-Dritten JSG Echaz-Erms an. Daniel Jäger kann nach seiner Platzwunde am Kopf wieder eingesetzt werden. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren