Tennis

19.06.2018

Taktische Höchstädter

Die erste Mannschaft der Höchstädter Damenmannschaft hat sich am vergangenen Spieltag wieder die Tabellenführung geschnappt – die Taktik ging auf.
Bild: Karl Aumiller

Die erste Damenmannschaft übernimmt wieder

Unter den Augen des Höchstädter Bürgermeisters Gerrit Maneth triumphierte die erste Damenmannschaft im Spitzenspiel gegen den TSV Buttenwiesen und übernahm wieder die Tabellenführung. Dabei stand es nach den Einzelerfolgen von Vanessa Weber, Anja Kramer und Sarah Spring nur 3:3 vor den wichtigen Doppeln.

Eine taktisch kluge Aufstellung gab am Ende dann den Ausschlag für die Höchstädterinnen. Ludewigt/Weber im Einserdoppel sowie Kramer/Spring im Dreierdoppel erledigten ihre Aufgaben kompromisslos und machten den Heimsieg perfekt. Damit reiten die Damen weiter auf der Erfolgswelle und bleiben als einziges Team der Kreisklasse I ungeschlagen. Auch die Damen II gaben sich am Wochenende keinerlei Blöße. Zu Hause gegen den TC Gersthofen III wurde kein Punkt vereschenkt – Endstand 6:0.

Weniger erfolgreich verlief der Samstag für die Damen 40 in Schrobenhausen. Der ungeschlagene Tabellenführer stellte sich als eine Nummer zu groß heraus. Nachdem lediglich Kirsten Weber ihr Einzel mit 6:7, 0:6 positiv gestaltete, war den Hausherrinnen der Gesamtsieg schon vor den Doppeln nicht mehr zu nehmen. Däubler/Weber und Anzenhofer/Eser stellten im Anschluss noch auf 6:3. Zumindest über einen Punkt können sich die Damen 50 freuen. Auswärts beim TC Hausen trennte man sich 3:3.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gegen den bis dato punktlosen TC Bäumenheim wollten die Herren I unbedingt den zweiten Saisonsieg einfahren. Leider ging der Plan nicht auf. In den Einzelpaarungen gab es nur für Uli Nerlinger und Sebastian Schneider etwas zu holen, und so ging man bereits mit einem 4:2-Rückstand in die Doppel. Zwar gelangen durch Nerlinger/Müller und Schmitt/Schneider erneut zwei Siege, was letztenendlich jedoch in einer knappen 4:5-Auswärtsniederlage resultierte.

Beim TC Lauingen gelang es der zweiten Herrenmannschaft endlich, ihren Matchtiebreak-Fluch zu besiegen. Gingen in der laufenden Saison von bisher sieben Matchtiebreaks noch ganze sechs an die gegnerische Mannschaft, so konnte man diesmal das Blatt wenden.

Den Anfang machte Oliver Maneth mit einer fast unmenschlichen Willensleistung, indem er sein Einzel nach verlorenem ersten Satz noch mit 6:4, 6:7 und 9:11 drehte. Die ebenfalls siegreichen Jens Friedl, Andreas Schneider und Tim Holzner erspielten einen 2:4-Vorsprung, den man in den anschließenden Doppeln behaupten konnte. Vatter/Schneider machten den ersten Saisonsieg schnell mit einem souveränen 3:6, 2:6 klar, ehe dann alle Matchtiebreak-Dämme brachen. Sowohl Ebermayer/Holzner als auch Maneth/Friedl entschieden ihr Doppel mit 7:10 im Matchtiebreak für sich – Endstand 2:7.

Die Herren 40 überrollten ihre Gegner im Auswärtsspiel in Leitershofen mit 1:8 und bleiben damit weiter ungeschlagen. Bereits nach den Einzeln war der Drops mal wieder gelutscht. Stefan Lemmert, Anton Keller, Peter Anzenhofer, Armin Kuhlins und Michael Gehringer stellten auf ein uneinholbares 1:5. Im Anschluss holte man dann sogar noch alle drei Doppel.

Für die Herren 50 verlief es im Heimspiel gegen den TC Kissing weniger erfolgreich. Mit 2:4 zog man den Kürzeren. Nur Michael Zill im Einzel und Bosl/Neumann im Doppel konnten je einen Punkt zum Punktekonto beisteuern.

Ähnlich erging es den Höchstädter Tennis-Mädchen in Donaumünster. Auch sie mussten sich mit 2:4 geschlagen geben.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Tennis%20Raiffeisen%20Teamcup%20SSV%20H%c3%b6chst%c3%a4dt066.tif
Höchstädt

Thomas Däubler: „Höchstädt ist kein Ponyhof“

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden