Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch

Fußball-Bezirksliga

01.12.2018

„Trainerlose“ Rumpf-Elf

Ungünstige Glötter Voraussetzungen fürs Nachholspiel in Hollenbach

Glötts Bezirksliga-Fußballer sehnen sich der Winterpause herbei. Doch einmal müssen die Lilien noch ran: am Sonntag (14 Uhr) in der Nachholpartie beim TSV Hollenbach.

Die jüngste Niederlage in Altenmünster hat deutlich gemacht, dass die Mannschaft nun dringend eine Pause benötigt. Etliche Akteure kämpfen mit sich und ihrer Form, andere sind verletzt. Darunter auch Abwehrrecke Christoph Schuhmair. Was genau ihm fehlt, müssen Untersuchungen erst erweisen. Der „Rumpf-Elf“ fehlt zudem ihr Trainer Stefan Schneider, der bereits im USA-Urlaub weilt. Die Kapitäne André Daferner und Peter Matkey werden ihre Mannschaft coachen.

In den vergangenen Jahren gab es für Glött in Hollenbach nichts zu holen. Vor diesem Duell sind die Rollen noch deutlicher verteilt, denn der TSV hat aktuell einen starken Lauf. Die Truppe von Trainer Christian Adrianowytsch ist fünf Spiele in Folge ungeschlagen (vier Siege) und hat sich still und heimlich unter die Spitzenmannschaften der Liga gemischt (32 Punkte, Platz vier). Für gute Stimmung in Hollenbach sorgt auch die jüngste Ankündigung: Christoph Burkhard (34) kommt zur Winterpause vom FC Pipinsried nach Hollenbach. Der ehemalige Profi der Münchner Löwen und von Wacker Burghausen kehrt dann als Co-Trainer zu seinem Heimatverein zurück.

Lilien-Spielführer Daferner hisst dennoch nicht vorab die weiße Fahne: „Die Mannschaft, die dort aufläuft, wird alles in die Waagschale werfen und versuchen, die dringend notwendigen Punkte zu ergattern.“ Der Außenseiter will seine kleine Chance ergreifen.

Es fehlen: Daniel Stredak (Rückenbeschwerden), Patrick Wanek (verhindert), Christoph Schuhmair (Knieverletzung), Benedikt Krist, Michael Rolle und Trainer Stefan Schneider (alle verreist); fraglich: Dominik Wohnlich (verletzt); Letztes Duell: Saison 17/18: 2:1 für Hollenbach

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren