Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte

Tennis

13.05.2015

Üble Doppelbilanz

TCH-Herren 50 vom Glück verlassen

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gab es für den Großteil der Hausener Tennisteams den ersten Dämpfer. Bei den Damen 40 war gegen DJK Stotzard nur Uli Schiele im Einzel erfolgreich. Mit Siegen in beiden Doppeln hätte es für den Gesamtsieg noch gereicht, ein Erfolg war aber nur Marianne Gloth/Vroni Gerstmayer vergönnt – 5:8. Bei den Damen 50 steckte Gerlinde Müller nach langer Zeit wieder mal eine Niederlage ein. In den Einzeln punktete nur Monika Voit. Beide Doppel gingen an die Gastgeberinnen vom TC am Brandl-Neuburg.

Die Herren 55 unterlagen beim TC Gerlenhofen 8:13. Nach nur einem Einzelsieg durch Martin Bundschuh punkteten auch die Doppel Wenzi Reichert/Martin Bundschuh und Reinhold Hochstädter/Reinhold Mettel. Das „Glanzlicht“ lieferten allerdings die Herren 50 beim Spiel gegen den TC Lauingen ab. Nach Einzelsiegen von Josef Rettenberger, Uwe Steur, Wolfgang Trittner und Jo Höck wähnte man sich schon auf der Siegerstraße. Der Gewinn von einem Doppel hätte den Gesamtsieg perfekt gemacht. Gegen die eingespielten Lauinger Doppelpaarungen verlor man dann jedoch einmal klar und zweimal im Matchtiebreak zum 8:13.

Wie man es besser machen kann, zeigten die Herren I und II. Auch die „Erste“ lag gegen den TC Dillingen II nach vier Einzeln vorne (Michael Winter, Sandro Oberfrank, Christoph Steur und Lukas Riesenegger). Immerhin holten Michael Winter und Sandro Oberfrank noch Doppelpunkte – 11:10. Noch einen Tick besser machten es die Herren II gegen Offingen. Fabian Brecht und Hannes Wenger sowie die Doppel Fabian/Christian Brecht und Felix Weihmayer/Hannes Wenger erspielten den 10:4-Sieg. Die „halbe“ Hausener Damenmannschaft brachte sich in der Spielgemeinschaft mit dem TC Lauingen erfolgreich ein: Martina Weißenburger und Heike Huber gewannen ihre Einzel deutlich. (WT)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren