1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Von der D-Klasse in die Bundesliga

SKK Mörslingen

25.07.2017

Von der D-Klasse in die Bundesliga

Siegerehrung des Ludwig-Rapp-Gedächtnis-Turniers (von links): Vorsitzende Birgit Erdmann, Lukas Rapp, Mike Kell (bester Einzelspieler) und Patrick Krahammer (Kapitän des Siegerteams).

Vier Jahrzehnte Sportkegeln gefeiert. „Allstars“ beim Ludwig-Rapp-Gedächtnisturnier top

Mit einem Seefest und einem Gedächtnisturnier feierte der SKK Mörslingen sein 40-jähriges Bestehen. Im Rahmen des Festes erinnerte Vorsitzende Birgit Erdmann daran, dass der SKK vor vier Jahrzehnten als erster Verein im Altlandkreis Dillingen Kegeln als Sportart anbot.

Bürgermeister Klaus Friegel gratulierte zum „Geburtstag“ und bedankte sich bei den Verantwortlichen für die geleistete Arbeit. Der SKK habe in der Vergangenheit den Namen der Gemeinde weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt gemacht. Er appellierte an die Mitglieder, auch aktiv die Treue zu halten. Der Vorsitzenden überreichte er im Namen der Gemeinde ein Geldgeschenk. Für die Gründungsmitglieder gab es noch ein zusätzliches Geschenk. Folgende Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurden vorgenommen:

10 Jahre (Vereinsnadel in Bronze): Inge Heyne, Ralph Schmied. 25 Jahre (Vereinsnadel in Gold): Innozenz Kartaly; 30 Jahre (Ehrenurkunde mit Bronzerand): Birgit Erdmann, Silvia Erdmann, Helene Erdmann, Andreas Greck, Gerald Giggenbach; 40 Jahre (Ehrenurkunde mit Silberrand): Josef Frank, Brigitte Frank, Karl Bawidamann, Josef Miehle (zugleich Gründungsmitglieder), Hans Rieder

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Mit launigen Worten blickte abschließend Gründungsvorsitzender Josef Frank auf die Zeit zurück, als man in der Kreisklasse D zum Kegeln in den Raum Ulm, Senden und Illertissen fahren musste. Mit Holzheim, Schretzheim und Bächingen wurden nach und nach neue Klubs ins Leben gerufen, bis dann 1982 der jetzige Kreis III gegründet werden konnte. Im Laufe der Jahre sei es dem SKK gelungen, sich von der Kreisklasse D bis in die Erste Bundesliga Classic hochzuspielen. Mit so mancher Anekdote brachte Frank die Zuhörer zum Schmunzeln.

Im Finninger „Schlössle“ trugen acht Teams das Ludwig-Rapp-Gedächtnisturnier aus, um an den 2015 verstorbenen langjährigen Trainer und Mannschaftsführer des SKK Mörslingen, Ludwig Rapp, zu erinnern. Das Beisammensein vieler ehemaliger Wegbegleiter des ehemaligen Spitzenspielers stand im Vordergrund, die Ergebnisse waren zweitrangig. Jedes Team trat mit vier Aktiven an, gespielt wurden viermal 20 Wurf (10 Voll/10 Abräumen auf jeder Bahn). Vor dem Turnierstart überreichte Michael Flemisch vom TV Lauingen eine Trophäe an die Vorsitzende des Patenvereines SKK Mörslingen, Birgit Erdmann.

Die Siegerehrung nahmen SKK-Vorsitzende Birgit Erdmann und der Sohn des Namensgebers, Lukas Rapp, im Rahmen des Seefestes anlässlich der 40-jährigen Gründungsfeier gemeinsam vor. Die beste Einzelleistung erzielte Mörslingens Ex-Spitzenkegler Mike Kell mit 402 Holz. (JBF)

Ergebnisse: 1. Allstar-Team 1510 Holz (Mike Kell, Patrick Krahammer, Michael Schlosser, Rupert Atzberger), 2. ESV Nördlingen Old-Stars 1430 (Andreas Eberhardt, Timo Lindner, Markus Büchner, Gerd Häusler), 3. SKV Töging/Erharting 1391, 4. SKK Mörslingen I 1349, 5. TSV Rain 1510, 6. SKK Mörslingen III 1286, 7. TV Lauingen 1262, 8. SKK Mörslingen II 1259

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20stocksch%c3%bctzenlauingen.tif
Stockschießen

Lauinger Team in Topform

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden