Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise

Tennis

28.07.2020

Zwei Teams, zwei Siege

Die junge Herren-Mannschaft des TC Frauenstetten kommt immer besser in Schwung. Mit dem knappen 5:4-Sieg belegt sie einen guten dritten Tabellenplatz. Im Bild (vorne, von links): Jonas Tochtermann, Gerhard Hillenmeyer, Mannschaftsführer Felix Aumiller; (hinten, von links) Julian Hillenmeyer, Daniel Aumiller, Niklas Straßer und Max Tochtermann. Auch im Einsatz waren bereits Christoph Wirth, Peter Krakowka und Niclas Weicker.
Bild: tcf

Frauenstettens Herren mit Saisonverlauf zufrieden – Nachwuchs ist mindestens „Vize“

Dieses Wochenende durften wieder beide Mannschaften des TC Frauenstetten, die in dieser „Corona-Saison“ zur Tennis-Punktrunde angemeldet sind, aktiv in den Spielbetrieb eingreifen. Und sie taten es mit vollem Erfolg: Es gab zwei Siege.

Immer besser in Tritt kommt die Herren-Mannschaft in der Kreisklasse 3. Nach der Auswärtsniederlage vor zwei Wochen und der folgenden Pause gab es hochmotiviert einen 5:4-Heimerfolg gegen den TSV Wittislingen II. Der erstmals eingesetzte und an Position eins spielende Christoph Wirth musste nach klarer Führung sein Match verletzt aufgeben. Dafür gewannen Max Tochtermann im Match-Tiebreak sowie Julian Hillenmeyer und Jonas Tochtermann in zwei Sätzen zum 3:3 nach den Einzeln. Die anschließenden Doppel waren echter Nervenkitzel. Peter Krakowka/Jonas Tochtermann brachten den TCF in Front. Durch die Niederlage von Niklas Straßer/Julian Hillenmeyer glich Wittislingen wieder aus. Doch Gerhard Hillenmeyer/Niclas Weicker behielten die Nerven – 10:8 im Match-Tiebreak. Platz drei ist eine gute Ausgangsposition für das abschließende Punktspiel am nächsten Sonntag gegen den Tabellennachbarn Altenberg II.

Weiterhin auf Höhenflug befinden sich die Knaben U14 mit Spielern des TC Frauenstetten und aus Unterthürheim, wo die Matches ausgetragen wurden. Gegner war diesmal Dinkelscherben. Auch hier herrschte Ausgeglichenheit nach den Einzeln. Die beiden Unterthürheimer Niklas Enkelmann und Jonas Mayershofer gewannen, während Amelie Hillenmeyer und Mannschaftsführer zum 2:2-Zwischenstand unterlagen. Letztere spielten dann aber ihre Doppelstärke aus. Beide Doppel durch Enkelmann/Florian Eser und Greiner/Mayershofer gingen zum 4:2-Sieg an den TCF. Lohn der Mühen ist der zweite Tabellenplatz. Vor dem letzten Punktspiel ist die Vizemeisterschaft bereits gesichert. (kja)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren