Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich

Tischtennis

11.02.2015

Zweimal verloren

TVL-Schlappe in Nördlingen

Gleich zweimal hatten Lauingens Tischtennis-Herren zuletzt das Nachsehen. Zunächst wurde Tabellenführer Dillingen II seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte die Nachbarn aus der Mohrenstadt deutlich mit 9:3. In der Hinrunde war das Ergebnis noch deutlich knapper ausgefallen, da die Dillinger ersatzgeschwächt angetreten waren. Diesmal wollten sie aber offenbar kein Risiko eingehen und boten die Bestbesetzung auf.

Einen Krimi gab es dagegen im Ries. Spiele gegen die Nördlinger sind traditionell immer knapp, doch diesmal war die Spannung nicht zu toppen. Lauingen legte 2:1 in den Doppeln vor und Robert Schmid erhöhte zum 3:1. Dann war es allerdings mit der Führung vorbei. Der SC zog in Front und auch die TVL-Siege von Markus Heinisch, Bernd Lotthammer, Olaf Lorenz und Alexander Mayer sorgten immer nur für den Anschluss. In einem hochklassigen Schlussdoppel unterlagen Schmid/Heinisch denkbar unglücklich, sodass die Mohrenstädter mit leeren Händen heimfahren mussten.

Auch die „Zweite“ musste in einem Derby ran. Die Gastgeber spielten gleich ihre Doppelstärke aus und auch die beiden ersten Einzel des oberen Paarkreuzes wurden durch Olaf Lorenz und Arnold Reiter gewonnen. Nach einem kurzen Aufbäumen der Gundelfinger sorgten Julian Pfiffner, Hubert Remiger, Vu Thao und noch einmal Lorenz für die Entscheidung.

Die TVL-Buben hatten Kreisliga-III-Gegner Wertingen II voll im Griff und siegten 8:2. Bis auf zwei ,,Ausrutscher’’ spielten Henry Le Vu Long, Dinh Manh Nguyen, Ngo Bao und Nicolas Dollansky ihre Matches souverän. (STWO)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren