Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Lokalsport
  4. Motorsport: Es wird wieder laut in Brachstadt

Motorsport
20.09.2022

Es wird wieder laut in Brachstadt

Zimperlich dürfen die Zuschauer beim Autocross auf dem Kesseltalring nicht sein. Sie können schon mal eine Staubwolke oder Schlammfontäne – je nach Witterung – abbekommen.
Foto: Szilvia Izsó

Autocross: Der MC Kesseltal veranstaltet nach zwei Jahren Pause wieder sein Heimrennen. Das Rahmenprogramm am kommenden Wochenende ist in der Szene einmalig.

Dröhnende Motoren, riskante Manöver und durchdrehende Reifen – von Freitag bis Sonntag (23. bis 25. September) steht in Brachstadt wieder alles im Zeichen des Motorsports. Dann findet dort der 31. Kesseltaler ADAC-Autocross statt.

„Die Vorfreude, aber auch die Anspannung sind auf jeden Fall groß“, sagt Christian Konrad, der sich mit Martin Fürst und Florian Joachim den Vereinsvorsitz des Motorclubs Kesseltal teilt. Seit etlichen Jahren veranstaltet der Verein erfolgreich das Rennwochenende auf dem heimischen Kesseltalring.

Im Vorstand des Vereins und somit auch im Organisationsteam haben sich im vergangenen Jahr einiges personell verändert. Zudem fand pandemiebedingt der jüngste Kesseltaler Autocross vor drei Jahren statt, weshalb die Nervosität nun doch etwas größer ist als noch in den Jahren zuvor. Das Programm ist wieder durchaus abwechslungsreich: Los geht es am Freitag, 23. September, mit der „Kesseltaler WarmUp-Party“ (ab 21 Uhr), der Eintritt hierzu ist frei.

Training auf dem Kesseltalring am Samstag

Am Samstag wird es dann ab 11 Uhr sportlich, wenn das Qualifying zum 8. Lauf zur Deutschen Autocross-Meisterschaft ansteht. Um 15 Uhr starten dann die Wertungsläufe, bevor man den Tag ab 20 Uhr mit dem Kesseltaler Bierfest mit der Showband Chlorfrei gesellig ausklingen lässt. Auch beim Bierfest ist der Eintritt frei. Am Sonntag stehen dann ab 8 Uhr morgens bereits weitere Wertungsläufe auf dem Programm. Ab 15 Uhr wird es dann spannend, dann gibt es für die Zuschauerinnen und Zuschauer die Finalläufe zu sehen. Mit dabei sind wieder die beiden Amerdinger Martin (Klasse 5a) und Marco Fürst (5b), die Tapfheimerin Stefanie Geiger (2b) und der Donauwörther Michael Gautsch (3b). Siegerehrung und Festausklang sind etwa auf 17 Uhr terminiert.

Neben dem Autocross wird es auch wieder eine Oldtimer-Ausstellung am Sonntag geben. Die Fahrer der mindestens 30 Jahre alten Fahrzeuge erhalten freien Eintritt zur Rennveranstaltung. Für Kinder werden außerdem ein Riesensandkasten und eine Hüpfburg bereitgestellt. Tickets gibt es in diesem Jahr ausschließlich vor Ort am Einlass zu kaufen.

Der MC Kesseltal hat ein Alleinstellungsmerkmal

Dass wieder so ein großes Programm beim Kesseltaler Autocross geboten ist, ist keine Selbstverständlichkeit. „Wir haben lange überlegt, ob wir wieder ein Festzelt hinstellen sollen – wegen Corona“, sagt Konrad. Beim Rennen im Fichtelgebirge habe der MCK dann aber viel positive Rückmeldung und vor allem Vorfreude der anderen Fahrerinnen und Fahrer sowie anderen Rennbegeisterten erfahren. „Alle freuen sich, dass bei uns was geboten ist“, stellt Konrad klar. Schließlich sei die Veranstaltung in Brachstadt die Einzige im gesamten Rennkalender der deutschen Meisterschaft, bei der es überhaupt ein Rahmenprogramm rund um die Autocross-Läufe gibt.

Wieder sind mehr als 230 Helferinnen und Helfer im Einsatz, die Organisation läuft laut Konrad bereits auf Hochtouren. Für ihn ist das aber nicht nur Arbeit, wie er erklärt: „Es ist so schön, die ganzen Leute aus dem Verein mal wieder zu treffen.“ Wenn alles fertig ist, müsse dann nur noch das Wetter mitspielen. „Gutes Wetter wäre für uns ganz wichtig, dann macht das Ganze einfach viel mehr Spaß“, so Konrad. Dann dürfte das Rennwochenende wohl auch mehr Zuschauerinnen und Zuschauer anziehen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.