Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Lokalsport
  4. Tischtennis: Lange Gesichter beim TV Dillingen

Tischtennis
22.11.2022

Lange Gesichter beim TV Dillingen

Das Doppel Benedikt Hirner (links) und Rayan Vardinejad sorgte jeweils für einen gelungenen Auftakt, dennoch gingen beide Wochenendpartien des TV Dillingen in der Verbandsoberliga verloren.
Foto: Karl Aumiller

Tischtennis: Verbandsoberligist Dillingen vergibt am Wochenendezweimal die Chance auf Punkte – und liegt jetzt auf dem Abstiegsrelegationsrang.

Ein richtungsweisendes Tischtennis-Wochenende hatte der Verbandsoberligist TV Dillingen vor sich. Zunächst gastierte man zum schwäbischen Derby im bayerischen Oberhaus beim TSV Schwabmünchen. Dann kam Gräfelfing nach Dillingen – und die Donaustädter verloren beide Male mit 3:7. Da gab es reichlich lange Gesichter beim Team und den Fans.

Bereits bei der Partie in Schwabmünchen konnten die Vorzeichen kaum unterschiedlicher sein: Die TVDler befinden sich im Abstiegsstrudel, die Gastgeber sind ungeschlagen. In Führung gingen die Dillinger durch den Doppelerfolg von Benedikt Hirner und Rayan Ali Vardinejad. Bitter erging es Sandro Hofmann an der Seite von Dominik Keller, die eine 2:0-Satzführung nicht ins Ziel bringen konnten. Nachdem Hofmann im ersten Einzel des Tages deutlich unterlag, folgten die nächsten bitteren Momente für die Landkreisstädter. Sowohl Hirner wie auch Keller verloren erneut denkbar knapp in den Entscheidungssätzen. Vardinejad gelang es dann, die Siegesserie des Favoriten zu brechen. Auch dieses Match ging in den fünften Satz, aber der 15-jährige Australier behielt die Nerven und konnte auf 2:4 verkürzen.

Nur kurzes Aufbäumen des TV Dillingen

Allerdings war dies nur ein kurzes Aufbäumen. Hirner, Hofmann und Keller gaben ihre Spiele in der Folge ab. Vardinejad glückte im zweiten Einzel der zweite Sieg, was beim Endstand von 3:7 allerdings nur noch Ergebniskosmetik bedeutete.

Für das Heimspiel gegen Gräfelfing hatten sich die Dillinger Spieler dann viel vorgenommen. Vor heimischer Kulisse sollten Punkte her. Erneut war durch den Doppelerfolg von Hirner/Vardinejad der Start gelungen, doch der Ausgleich erfolgte zugleich. Hirner musste sich im Nachgang nach einer 2:0-Satzführung geschlagen geben. Nachdem Hofmann und Keller ebenfalls verloren, war es erneut Vardinejad, der den negativen Trend stoppte. Diesmal konnte Hirner in seinem zweiten Einzel nachlegen und verkürzte auf 3:4. Dies blieb allerdings der letzte Punkt für den TVD – Endstand erneut: 3:7. Nachdem die Konkurrenz punktete, stehen die Dillinger nun auf dem Abstiegsrelegationsplatz.

Erste Niederlage für Dillinger Frauen

Ungeschlagen gingen die Damen I in ihr Heimspiel gegen Tabellenführer TSV Herbertshofen II. Das Topduell der Verbandsliga Südwest hielt, was es aufgrund der Tabelle versprach. Denkbar ungünstig verlief der Start für Dillingen. Beide Doppel gingen im Entscheidungssatz an die Gäste. Daniela Pausewang sorgte dann für den so wichtigen ersten Punkt. Jasmin Kaim, Manuel Sing und Eva Lodner konnten in ihren Duellen wenig dagegensetzen. Pausewang, Kaim und Sing starteten dann jedoch die Aufholjagd zum 4:5. Nun lag es an Lodner, die erste Saisonniederlage zu verhindern. Nach zwei deutlich verlorenen Durchgängen (2:11 und 4:11) ging dann der dritte Satz mit 11:6 an Lodner. Hoffnung keimte auf. Doch am Ende war die Niederlage durch ein 7:11 besiegelt.

Einen 9:0-Kantersieg gab es für die Bezirksoberliga-Herren III beim SC Siegertshofen II. In der Landesliga gewannen die Jungen I mit 8:2 beim TTC Langweid. Bereits Meister sind die Jungen II durch ein 8:2 in Adelsried. Während die Jungen IV in Kaisheim mit 2:8 unterlagen, gelang den Jungen VI des TV Dillingen ein 10:0-Erfolg in Wallerstein.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.