Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. 20 Chöre singen inmitten der frühsommerlichen Blütenpracht

03.06.2009

20 Chöre singen inmitten der frühsommerlichen Blütenpracht

Rain (ma) - Am Samstag, dem zweiten Tag der Kleinen Gartenschau in Rain, hörten die Besucher mal hier, mal dort inmitten der frühsommerlichen Blütenpracht Lieder: es war der Tag der Chöre. Höhepunkt war am Nachmittag ein gemeinsames Konzert aller 400 Sänger/innen (Leitung: Bundeschorleiter Peter Müller) auf der Bühne am Schloss.

Der Gesangverein Wörnitzstein (Leitung: Otto Scheller) entbot beispielsweise den "Sangesgruß" ("Wir grüßen euch mit frohem Klang"). "Der Winter ist vergangen", freute sich der Männergesangverein Riedlingen (Andrea Meggle). In der heimeligen Leutnantschanze hatten die Bäumenheimer (Prof. Willi Bernert) um 10.43 Uhr zwar kaum einen Zuhörer, aber der Chor sang trotzdem unverdrossen, wohl zum eigenen Vergnügen, und warum eigentlich nicht?

Die kleine Nachtmusik

Der Vokalkreis Rain (Can Coskun) hatte sich Stücke ausgesucht, die von Blumen und lieblicher Landschaft erzählen. "Unsere kleine Nachtmusik" brachte die Chorgemeinschaft Löpsingen (Sandra Sauer) zu Gehör. Das Lied vom "Blankenstein-Husar" sang zum Einstieg der Gesangverein Ebermergen (Julia Rabel), dann folgten einige fränkische Volkslieder.

Der Rainer Liederkranz (Robert Krause) wurde am Mittag auf der Bühne des Bayerischen Rundfunks den mittlerweile recht zahlreichen Zuhörern vorgestellt, begann seinen Auftritt mit der Rainer Stadthymne ("Von Wittelsbacher Gnaden"), komponiert von Harald Johannes Mann. Und in der Nähe des Schlossweihers hatte dann am Nachmittag der Gesangverein Concordia Rögling (Ludwig Fieger) mit seinen Wanderliedern viele Zuhörer, um einen weiteren Mitwirkenden der insgesamt 20 Chöre zu nennen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren