1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. 30 Festnahmen nach Großeinsatz in Donauwörth

Donauwörth

15.03.2018

30 Festnahmen nach Großeinsatz in Donauwörth

Eine dreistellige Zahl an Einsatzkräften versuchte gestern, der Lage in der Delp-Kaserne Herr zu werden.
Bild: Daniel Dollinger

In der Asyl-Erstaufnahme in Donauwörth ist es am Mittwoch zu Ausschreitungen gekommen. Auslöser war der Versuch mehrerer Bewohner, eine Abschiebung zu verhindern.

Zu Ausschreitungen ist es am Mittwoch in der Asyl-Erstaufnahme Donauwörth auf dem Schellenberg gekommen. Gegen 3.30 Uhr sollte ein gambischer Asylbewerber abgeschoben werden. Rund 50 Landsleute hätten daraufhin versucht, „die Aktion zu verhindern“, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Nord gegenüber unserer Redaktion berichtete.

Der Versuch, die Abschiebung durchzuführen, dauert den ganzen Tag an. Im Zuge des Einsatzes, in den laut Polizeipräsidium „eine dreistellige Zahl an Einsatzkräften“ eingebunden war, kam es zu „aggressivem Verhalten“ einiger Asylbewerber. Außerdem hätten Bewohner der Einrichtung Möbel und Fenster beschädigt. Die Abschiebung musste daraufhin zunächst einmal abgebrochen werden

Wegen Verdacht des Landfriedensbruches erging im Laufe des Tages gegen einen der mutmaßlichen Rädelsführer Untersuchungshaftbefehl. Gegen mehrere weitere mutmaßliche Beteiligte wurde zudem Abschiebehaftbefehl erlassen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Etwa 30 Festnahmen in Donauwörth

Um die notwendigen Festnahmen und Identitätsfeststellungen durchführen zu können, wurde die Aufnahmeeinrichtung mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei dann am Nachmittag erneut aufgesucht.

Im Einsatz waren bis in den Abend hinein Kräfte des Polizeipräsidiums Schwaben Nord, der Polizeiinspektion Donauwörth, der Bereitschaftspolizei sowie der Bundespolizei.

Insgesamt wurden bei dem Einsatz etwa 30 Menschen wegen Landfriedensbruch, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Erst vor einem Monat sorgten rund 150 abgelehnte Asylbewerber in Donauwörth für einen Großeinsatz der Polizei und die Sperrung des Bahnhofs.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Polizei7.JPG
Bäumenheim

Rentner rammt Auto und schiebt es in Gartenzaun

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen