1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. 80 Senioren von Norovirus betroffen

23.01.2017

80 Senioren von Norovirus betroffen

Im BRK-Zentrum am Mangoldfelsen werden 120 Senioren im Pflegeheim betreut. Dort haben sich über 80 Menschen mit dem Norovirus angesteckt. Das Haus ist derzeit für Besuch geschlossen.
Bild: Widemann

Einwohner und Mitarbeiter sind betroffen. Das Haus ist für Besucher gesperrt.

Im BRK-Pflegezentrum am Mangoldfelsen in Donauwörth herrscht Ausnahmezustand, denn seit Anfang Januar sind dort 80 Bewohner und etwa zehn Mitarbeiter am Norovirus erkrankt. Angehörige und Besucher müssen deshalb derzeit draußen bleiben.

Arthur Lettenbauer, Geschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes in Donauwörth, bestätigt die gehäuften Krankheitsfälle in dem Pflegeheim. Einige Bewohnern ging es so schlecht, dass sie in die Donau-Ries-Klinik gebracht wurden. Für Senioren mit Vorerkrankungen ist der Norovirus besonders tückisch, weil die Betroffenen bereits geschwächt sind. „Wir haben sämtliche Veranstaltungen abgesagt, um die Gefahr sich anzustecken möglichst gering zu halten“, schildert Lettenbauer. Bis auf zwei Stationen seien alle der sechs mit insgesamt 120 Bewohnern betroffen gewesen. Aktuell leiden noch drei bis vier Senioren an den typischen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. „Wir gehen davon aus, dass ab Ende der Woche der Betrieb wieder normal laufen kann“, sagt Lettenbauer.

Das BRK-Heim in Donauwörth war bei weitem nicht die einzige Einrichtung, die in gehäuftem Maße mit dem Norovirus Erkrankte vermeldeten. Seniorenheime in Nördlingen und Oettingen waren ebenso betroffen. (fene)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kirche_Gunzenheim_1(1).tif
Gunzenheim

Gemälde versteckt unter weißer Farbe

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket