Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ab heute fährt der Lechbus - auf Bestellung

22.06.2009

Ab heute fährt der Lechbus - auf Bestellung

Rain Heute wird der Zündschlüssel das erste Mal herumgedreht. Seit 5.15 Uhr ist der Lechbus in Betrieb. Er ist das dritte und letzte Puzzleteil, das den Landkreis Donau-Ries verkehrstechnisch bereichern soll. Nach dem "Rufbus Ries" und dem "Rufbus Monheimer Alb" wird jetzt auch das Lechgebiet für den Öffentlichen Personennahverkehr attraktiver. Flexibel und preisgünstig ist der Lechbus eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, erklärte der Wirtschaftsreferent des Landkreises Veit Meggle den gestern ins Rainer Rathaus zur Busvorstellung gekommenen Vertretern der Stadt Rain sowie der beteiligten Gemeinden, des Busunternehmens Högenauer und der Schulen.

Während die beiden anderen Rufbusse an Linien gebunden sind, wird der Lechbus flächendeckend eingesetzt. Jeder kann im Lechgebiet also überallhin kommen - wenn er denn den Bus spätestens 30 Minuten vor der gewünschten Abfahrt bestellt. Liegen keine Anmeldungen vor, findet die Fahrt nicht statt. "Damit arbeitet der Lechbus wirtschaftlich", sagte Meggle.

Zwischen 5.15 und 22 Uhr an Werktagen beziehungsweise 6.15 und 23 Uhr an Samstagen, Sonn- und Feiertagen fährt der Lechbus im Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Rain sowie in Marxheim, Oberndorf und Thierhaupten rund 170 zum teil neu eingerichtete Haltestellen an. Ein fester Fahrplan besteht nicht, jedoch gibt es Orientierungszeiten, so dass der Bus in Rain ungefähr zur Minute 15 und 45 abfährt und in den Ortsteilen und Gemeinden außerhalb zur Minute 20 und 50. "Wir haben die Fahrzeiten an den Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Züge von und nach Donauwörth beziehungsweise Ingolstadt ausgerichtet", erklärte der Wirtschaftsreferent und auch an die Pendler nach Augsburg wurde gedacht durch die Strecke nach Thierhaupten zu den Bussen der Linie 410, um die Verbindung von und zum AVV-Bahnhof Meitingen herzustellen.

Der Fahrpreis beträgt je nach durchquerter Zone zwischen zwei und fünf Euro, "was durchaus human sei", so Meggle, denn schließlich werde der Fahrgast auch bis vor die Haustüre gefahren. Wer eine Stempelkarte hat, bekommt nach acht Fahrten sogar eine Freifahrt.

Ab heute fährt der Lechbus - auf Bestellung

In Marxheim wird nur der Ortskern angefahren

Die meisten der geladenen Gäste äußerten sich positiv über das neue Projekt, jedoch gab es auch kritische Stimmen. So fragte Dr. Andreas Mack, Leiter der Realschule Rain und Kreistagsmitglied, warum in Marxheim nur der Ortskern angefahren werde. Dazu sagte der stellvertretende Landrat Peter Schiele: "Das Projekt ist nicht abgeschlossen. Wir werden Feedback einholen und nach einiger Zeit die Nutzer nach Verbesserungsvorschlägen fragen. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich dann in diesem Bereich etwas tut."

Telefonnummer Der Lechbus ist zu erreichen unter 0 90 90/92 17 00 zum Ortstarif.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren