Newsticker

Krankenkasse DAK: Corona-Krise hat Fehlzeiten bislang nicht erhöht
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ärger am Baggersee: Jugendliche spucken und schlagen

Münster

28.06.2020

Ärger am Baggersee: Jugendliche spucken und schlagen

Plus Am Samstagnachmittag gab es Ärger am Baggersee in Münster. Drei Freunde wurden von sechs anderen Jugendlichen im Wald angegangen.

Drei Freunde sind am Freitagnachmittag mit einer anderen Gruppe von Jugendlichen aneinandergeraten. Die drei Jungen im Alter zwischen 14 und 15 waren gegen 15 Uhr zusammen am Baggersee in Münster. Als kurze Zeit später eine Gruppe von sechs Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren hinzukam.

Den 14-Jährigen gezwungen mit in den Wald zu gehen

Sie zwangen einen der drei Freunde mit in den angrenzenden Wald des Baggersees zu kommen. Dort schubsten sie den 14-Jährigen zunächst und schlugen im Anschluss auch mit den Fäusten auf diesen ein. Seine beiden Freunde, die ihm helfen wollten, wurden von der Gruppe ferngehalten, bespuckt und beleidigt. Obwohl die Täter den Opfern mit weiteren Schlägen drohten, waren sie so schlau, den Vorfall bei der Polizei zu melden. Gemeinsam mit ihren Eltern erstatteten sie Anzeige.

Täter müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten

Aufgrund der ausgesprochenen Drohung wurden die Täter von den Polizeibeamten ins Gebet genommen. Mit einer sogenannten Gefährderansprache wurden sie belehrt weitere Straftaten zu unterlassen. Wie die Polizei Rain mitteilt, müssen sich die jugendlichen Täter nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Nötigung verantworten. (dz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren