Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. An der Kreisgrenze bröckeln die Straßen

Landkreis

27.11.2017

An der Kreisgrenze bröckeln die Straßen

Die Kreisstraße DON31 führt vom Rainer Stadtteil Etting in den Nachbarlandkreis Neuburg-Schrobenhausen, dort allerdings ist der Untergrund deutlich besser. Die Fahrbahn auf Donau-Rieser Seite soll daher 2018 auf einer Länge von zwei Kilometern erneuert werden.
Bild: Wenzel

Sechs Kreisstraßen sollen im kommenden Jahr einen neuen Belag bekommen. Eine Übersicht, welche Abschnitte betroffen sind und was heuer noch passieren soll.

Wer auf der Kreisstraße DON31 vom Rainer Stadtteil Etting in den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen unterwegs ist, dem fällt auf: Die Fahrbahn jenseits der Grenze ins Oberbayerische ist deutlich besser als das Stück im Donau-Ries-Kreis. „Die Straße ist auf unserer Seite extrem schlecht“, sagt Gerhard Schappin von der Abteilung Tiefbau im Landratsamt bei einer Sitzung des Bauausschusses des Kreistags. Auch auf anderen Kreisstraßen, die vor allem am Rand des Landkreises liegen, sei der Belag rissig und uneben. Auf einer Prioritätenliste finden sich sechs Straßen, die im kommenden Jahr ausgebessert werden sollen.

„Grundsätzlich müssen wir Bodenuntersuchungen durchführen“, sagt Schappin. Zunächst müsse nämlich festgestellt werden, wie intakt die einzelnen Schichten seien. Dafür werden Gutachten erstellt, bei denen Kernbohrungen durchgeführt werden. Sei nur die Deckschicht betroffen, müsse diese abgefräst und erneuert werden. Die Witterung spiele für die Untersuchungen keine Rolle. „Es ist eher schwer, noch in diesem Jahr die Gutachter zu bekommen“, so Schappin. Er geht davon aus, dass im Januar oder Februar die Untersuchungen abgeschlossen sind. Im Haushalt des Landkreises sind für die Arbeiten 675000 Euro veranschlagt. Die exakten Kosten kann Schappin noch nicht nennen. Er rechne aber damit, dass die Maßnahmen mit den im Haushalt zu Verfügung stehenden Mitteln durchführbar seien.

Folgende Strecken sollen im kommenden Jahr ausgebessert werden:

DON 31 Auf einer Strecke von rund zwei Kilometern soll zwischen der Kreisgrenze und der Ortschaft Etting die Deckschicht erneuert werden.

DON2 Zwischen Wemding und Steinbühl sei die Kreisstraße auf rund drei Kilometern stark rissig und uneben. Schappin bezeichnet die Erneuerung des Belags als „unumgänglich“.

DON30 Die Kreisstraße beginnt südlich von Bayerdilling und endet an der Kreisgrenze nach Aichach-Friedberg. Die Oberfläche sei geprägt von netzförmigen Rissen.

DON14 Die Ortsdurchfahrt Lochenbach bei Oettingen mit rund 200 Metern sei auf der ganzen Strecke in einem sehr schlechten Zustand. Im Rahmen eines Förderprogrammes soll die Ortsstraße saniert werden. Gleichzeitig werden neue Versorgungsleitungen verlegt.

DON10 Im Sommer wurde bereits der Belag der B25 durch Möttingen erneuert, nun soll ein rund 400 Meter langes Stück in Richtung Lierheim am Bahnübergang folgen.

DON16 Die Kreisstraße führt von Schaffhausen nach Großsorheim teilweise durch ein Waldgebiet. Die Oberfläche sei auf diesem Abschnitt in einem sehr schlechten Zustand. Die Länge beträgt rund 900 Meter.

Die für dieses Jahr geplanten Sanierungsarbeiten auf drei Kreisstraßen konnten nicht umgesetzt werden und sollen nun in den nächsten Monaten ausgeführt werden. Es handelt sich um folgende Straßen: die DON9 (Oppertshofen – Mauren), DON5 (westlich von Wechingen) und DON12 (Maihingen – Birkhausen).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren