Newsticker
Corona-Gipfel: Lockdown wird wohl bis Mitte Februar verlängert
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Anhänger überladen und falsch montiert: Anzeige für Fahrer aus Rain

Donauwörth

29.12.2020

Anhänger überladen und falsch montiert: Anzeige für Fahrer aus Rain

In Donauwörth ist ein 26-Jähriger mit völlig überladenem Anhänger gestoppt worden.
Bild: Symbolbild: Alexander Kaya

Ein Mann aus Rain ist hatte seinen Anhänger nicht nur falsch an sein Auto gekoppelt, sondern auch noch zu viel geladen. Die riskante Fahrt wurde beendet.

Wirklich drauf angelegt hat es ein 26-Jähriger aus Rain bei einer Transportfahrt mit seinem Geländewagen samt Anhänger durch Donauwörth. Er war am Montagnachmittag auf der Westspange unterwegs, als einer Polizeistreife der augenscheinlich mit Baumaterial stark überladene Anhänger aufgefallen war. Eine anschließende Kontrolle bestätigte den Verdacht.

Zudem war der Hänger nicht mit dem ziehenden SUV verkabelt, so dass beispielswiese keinerlei Bremslichter funktionierten. Auch das Sicherungsseil war durchtrennt. Dies stellte sich an der Kontrollstelle jedoch nicht als größtes Problem für den 26-jährigen Rainer heraus, der eigenen Angaben zufolge zum allerersten Mal überhaupt einen Anhänger fuhr: Die Führerschein der Mannes war nämlich nur für wesentlich kleinere Hänger ausgestellt, so dass die aktuelle Fahrt ohne gültige Fahrerlaubnis abgelaufen war.

Entsprechend ließ sich so auch das zuvor gezeigte, eher suboptimale Fahrverhalten des Mannes zu erklären. Er durfte nicht weiterfahren und erhielt eine entsprechende Strafanzeige wegen Verdachts auf ein Vergehen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Schwiegervater des 26-Jährigen, der die Fahrt mit Baumaterial angewiesen hatte, erhielt ebenfalls eine Anzeige.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren