Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Anlieger in Riedlingen schüttet Wasser auf fahrendes Auto: Strafanzeige

Donauwörth-Riedlingen

21.12.2020

Anlieger in Riedlingen schüttet Wasser auf fahrendes Auto: Strafanzeige

Die Polizei ermittelt gegen einen mutmaßlichen Anwohner der Rambergstraße in Riedlingen.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

In Riedlingen wollte ein Anwohner einen Autofahrer offenbar disziplinieren. Das hat Folgen.

Der Anwohner eines Hauses in der Rambergstraße in Riedlingen hat mit einem Eimer Wasser einen Autofahrer disziplinieren wollen – und sich für die Aktion eine Strafanzeige eingehandelt.

Der Anlieger griff nach Angaben der Polizei am Sonntag um 20.30 Uhr „zu einem höchst gefährlichen und überdies auch unerlaubten Mittel, um einem Autofahrer seinen Unmut über dessen Fahrweise kundzutun“. Der Pkw-Lenker hatte kurz zuvor seine Tochter nach Riedlingen gefahren. Auf dem Rückweg kippte ihm dann der Anwohner, der augenscheinlich schon am Gartenzaun gewartet hatte, unvermittelt den Eimer Wasser auf die Windschutzscheibe. Der Autofahrer konnte nach der feuchten „Attacke“ sein Fahrzeug in der Spur halten und stoppen, ohne dass es zu einer Kollision kam.

Autofahrer war in Riedlingen nach Ansicht des Anwohners zu schnell

Der Mann fragte dann den noch immer in der Dunkelheit am Gartenzaun stehenden Anwohner, warum er dies getan habe. Dieser antwortete ihm laut Polizei, dass die Aktion aus erzieherischen Gründen erfolgt sei, weil der Autofahrer „zu schnell“ unterwegs gewesen sei.,. Anschließend entfernte sich der Anlieger.

Für den hat die „Attacke“ ein juristisches Nachspiel: Der Autofahrer zeigte den Vorfall an. Die Polizei leitete gegen den momentan namentlich noch unbekannten Anwohner ein Strafverfahren ein wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Die Inspektion Donauwörth bittet um Hinweise. Telefon: 0906/706670. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren