Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Appell zu demokratischem Verhalten

Kommunalpolitik

08.05.2020

Appell zu demokratischem Verhalten

Sechs „Neue“ wurden für den Tapfheimer Gemeinderat vereidigt.
Bild: Bissinger

Personeller Neuanfang im Tapfheimer Gemeinderat. Sechs neue Mitglieder werden vereidigt. Anja Steinberger bleibt Stellvertreterin von Bürgermeister Karl Malz

Es war wie immer und doch ganz anders: Tapfheims Bürgermeister Karl Malz hatte seine Amtskette umgelegt, um die bisherigen Gemeinderäte würdig zu verabschieden. Aber der Rahmen war angesichts der Corona-Abstandregeln anders: Die erste Sitzung in neuer Besetzung fand nicht im Rathaus, sondern in der Turnhalle statt.

Gekennzeichnet ist das Revirement von einem starken Wechsel, gibt es doch sechs neue Gemeinderäte. Als neue Gemeinderäte wurden vereidigt: Martina Achzet, Patrick Lill, Werner Nenning, Hubert Rettenmeier, Johannes Ruff und Marcus Späth. Offenheit in der Kommunalpolitik, Gesprächsbereitschaft und eine transparente Entscheidungsfindung wünschte Bürgermeister Malz den neuen Mitgliedern im Gemeinderat. Er rief ihnen zu: „Willkommen an Bord.“ Er bat außerdem darum, Mehrheitsentscheidungen mitzutragen, wenngleich man beim einen oder anderen Thema vielleicht anderer Meinung gewesen wäre.

Die nächsten sechs Jahre würden nicht einfach werden, meinte Malz, denn „es jedem Recht zu machen, ist eine Kunst, die niemand kann“. Er stehe dafür, die Heimat zum Wohl der Bürger weiterzuentwickeln. Wenn nun die Corona-Pandemie zusätzliche Erschwernisse bringe, müsse man umso mehr die Zukunft der Großgemeinde konsequent angehen. Man werde auch in den kommenden sechs Jahren viele Kompromisse eingehen müssen, um Lösungen zu schaffen. Es würde sicher notwendig werden – wie in der Vergangenheit auch – Klimmzüge zu machen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bürgermeister Malz dankte den ausscheidenden Gemeinderäten für ihr Engagement. Dafür erhielten sie einen Ehrenteller und je nach Dienstzeit silberne oder goldene Ehrennadeln.

Besonders in den Mittelpunkt rückte er mit warmen Worten Franz Eberle (Tapfheim, CSU), der dem Gremium seit 1990 angehörte, in einer Legislaturperiode Stellvertretender Bürgermeister war und Träger der silbernen Bürgermedaille der Gemeinde ist. Verabschiedet wurden außerdem Bernd Burkart (Brachstadt, SPD, Nachrücker 2015), Franz Kunz (Erlingshofen, PWG, seit 24 Jahren im Gemeinderat), Michael Langlotz (Tapfheim, PWG, 18 Jahre), Eugen Rau (Tapfheim, UBG, 24 Jahre) und Thomas Reindel (Oppertshofen, CSU, sechs Jahre).

Die bisherige Stellvertreterin des Bürgermeisters, Anja Steinberger, wurde anschließend mit überwältigender Mehrheit vom Gremium nach geheimer Wahl bestätigt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren