Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Arbeitsreiches Jahr für die Marxheimer Feuerwehr

Rettung

30.03.2015

Arbeitsreiches Jahr für die Marxheimer Feuerwehr

15 Einsätze und zahlreiche Übungen werden absolviert. Treue Mitglieder geehrt

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Marxheim hat Vorsitzender Andreas Baur von einer aktiven Wehr mit vielen geselligen, aber auch dienstlichen Aktivitäten berichtet. Kommandant Roland Reichardt berichtete von einem arbeitsreichen Jahr 2014. Die Feuerwehr wurde zu 15 Einsätzen gerufen. Um für den Einsatz fit zu bleiben, wurden 24 Übungen und zwei Großraumübungen abgehalten. Zur Weiter- und Fortbildung nahmen die Aktiven an Atemschutz-, Gruppenführer- und Digitalfunklehrgängen teil. Insgesamt leisteten die Marxheimer Feuerwehrleute im vorigen Jahr 542,17 Übungsstunden.

Philipp Greipel berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und konnte in seinem letzten Jahr als Jugendwart einen guten Zulauf verzeichnen. Mit seinen Stellvertretern waren 2014 zwölf Übungstermine angesetzt. Die sieben Mädchen und vier Buben der Jugendfeuerwehr brachten es dabei auf 79 Beteiligungen. Kassier Stefan Hummel berichtete über die große Ausgabe, welche für den neuen Mannschaftstransportwagen im vergangenen Jahr getätigt wurde.

Für 50-jährige Vereinstreue wurde Albert Nagel mit einer Urkunde und der silbernen Floriansmedaille geehrt. Die goldene Floriansmedaille für 60-jährige Mitgliedschaft erhielten Johann Stark, Johann Beilein, Albert Liebhart und Franz Rossmann. Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Johann Heckel mit dem Feuerwehrehrenzeichen geehrt. Kreisbrandmeister Jürgen Haschner informierte über den neuesten Stand des Digitalfunks. Dritter Bürgermeister Stefan Leibhammer erklärte zur Freude aller Anwesenden, dass nächstes Jahr ein neues Feuerwehrauto in der Fahrzeughalle stehen würde. In der Vorschau auf 2015 wurden wichtige Termine bekannt gegeben. Einer davon ist die Einweihung des neuen Mannschaftstransportwagens, die am 17. Mai stattfindet. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren