Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Auf Augenhöhe gemeinsam Lösungen finden

Politik

22.06.2020

Auf Augenhöhe gemeinsam Lösungen finden

Vorsitzender Martin Drexler (rechts) und sein neuer Stellvertreter Philipp Schlapak verabschiedeten Werner Siebert (Zweiter von links) und Johann Bernreuther in Wemding aus der VG-Versammlung.
Bild: Thomas Unflath

Martin Drexler führt weiter Verwaltungsgemeinschaft und Schulverband Wemding

Martin Drexler ist auch in den kommenden sechs Jahren Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Wemding. Der Rathauschef der Wallfahrtsstadt wurde bei der ersten Gemeinschaftsversammlung nach der Kommunalwahl in der Wemdinger Stadthalle mit breiter Mehrheit gewählt. Die Sitzung wurde zudem durch die Ernennung eines Stellvertreters und die Verabschiedung ausscheidender Mitglieder geprägt.

Die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung aus der Stadt Wemding sowie den Gemeinden Fünfstetten, Huisheim, Otting und Wolferstadt waren sich einig, dass das Modell mit dem VG-Vorsitzenden und einem Stellvertreter beibehalten werden soll. Drexler war einziger Kandidat für den Posten des Vorsitzenden und wurde mit 16 Ja-Stimmen sowie einer Enthaltung im Amt bestätigt. Er bedankte sich für das Vertrauen und betonte den Gemeinschaftsgeist sowie die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Dies gelte es, weiterhin fortzusetzen. „Wir wollen wie bisher auf Augenhöhe um gemeinsame Lösungen ringen“, betonte Drexler. Die jeweiligen Kommunen hätten teils verschiedene Interessen, was man in persönlichen und konstruktiven Gesprächen lösen könne: „Dieser Austausch untereinander ist mir weiterhin wichtig.“

Da der bisherige Stellvertreter, Ottings ausgeschiedener Bürgermeister Johann Bernreuther, nicht mehr Teil der VG-Versammlung ist, schlug Drexler Wolferstadts Gemeindeoberhaupt Philipp Schlapak für die Position vor. Dieser verfüge aufgrund seiner beruflichen Ausbildung über technisches Fachwissen und habe inzwischen sechs Jahre Erfahrung als Bürgermeister. Für Schlapak votierten alle 17 stimmberechtigten Personen. Der neue Stellvertreter sagte: „Ich freue mich auf die Aufgabe.“ Drexler bedankte sich bei den ausgeschiedenen Mitgliedern der VG-Versammlung. Dies waren Claudia Lang (Otting), Diana Waimann, Wolfgang Hoinle (beide Wemding), Karl Wiedenmann (Wolferstadt) – sowie die früheren Bürgermeister Johann Bernreuther (Otting) und Werner Siebert (Fünfstetten). Seine beiden ehemaligen Amtskollegen hob Drexler heraus und überreichte ihnen jeweils einen Präsentkorb. Beide wirkten seit 2002 in der Gemeinschaftsversammlung, Bernreuther zuletzt sechs Jahre als stellvertretender Vorsitzender.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neue Mitglieder des Gremiums sind Stefan Hurler (Otting), Karl Strauß (Wemding), Gerhard Burgetsmeier (Fünfstetten), Klaus-Peter Aurnhammer (Wolferstadt), Bernd Schneid (Wemding) sowie Bürgermeister Wolfgang Lechner (Otting). Zudem sitzt Josef Bickelbacher, der bisher schon Teil der Gemeinschaftsversammlung war, nun in seiner Funktion als Bürgermeister Fünfstettens mit am Tisch.

Direkt vor der Gemeinschaftsversammlung der VG hatte sich der Schulverband Wemding erstmals in der neuen Wahlperiode getroffen. Hier wird die umfangreiche Sanierung der Leonhart-Fuchs-Schule die größte Herausforderung in den kommenden Jahren sein. Drexler bleibt auch Vorsitzender des Schulverbands. Für den ausgeschiedenen Werner Siebert (Fünfstetten) ist nun Ottings neuer Bürgermeister Wolfgang Lechner sein Stellvertreter.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren