Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Auf der Bühne klapperten die Scheren

30.03.2009

Auf der Bühne klapperten die Scheren

Dillingen/Donauwörth Unkompliziert, unruhig, kurz: So sehen die neuen Frühjahr- und Sommer-Frisurentrends aus. Am Sonntag fand die Modepräsentation der Friseur-Innung Nordschwaben im Stadtsaal in Dillingen statt. Zahlreiche Zuschauer konnten sich bei der Modenschau und diversen Frisurvorführungen über die neuesten Trends der Haarmode informieren.

Top gestylte Modelle zeigten sich auf dem Laufsteg. Ob lange Mähne oder kurzer Pixieschnitt, für jeden Geschmack war etwas dabei. Doch es drehte sich nicht nur um das Haarstyling, sondern auch um die passende Kosmetik. Drei Stilrichtungen wurden live von den Models vorgeführt. Trend ein: Golden Eye. Er sorgt mit kräftigen Gold- und Brauntönen für eine dramatische Betonung der Augen. Mit Pink und Flieder verspricht die Stilrichtung "Pink Panther" einen unvergesslichen Auftritt. "Candy Girl" ist ein Augen-Make-up, das mit Kontrasten spielt und geschickt kalte und warme Farbtöne mischt.

"Radical Chic" für ihn

Die aktuellen Damen- und Herrenschnitte wurden von jeweils vier Friseuren ebenfalls vor den Augen des Publikums geschnitten. Eine von ihnen war Ramona Mattes. Ihre Beschreibung der aktuellen Männerschnitte: "Wie von der Sonne geküsst und von der Meeresbrise gestreichelt." Ob "Look Undone" mit geraden Konturen und dem extrem kurzen Pony, "Radical Chic", der hoch modische und herrlich unangepasste Schnitt oder "Rebell Deluxe", der kurz ist und doch gleichzeitig lang: So sehen die Experten den modischen Mann in dieser Saison.

Auf der Bühne klapperten die Scheren

Der Trend in der Frauenmode geht diesen Sommer ganz klar zu Kurzhaarfrisuren. Topaktuell, so die Experten: die sogenannte A-Klasse, der asymmetrische Kurzhaarschnitt. Hier kann der Coiffeur seiner Fantasie freien Lauf lassen. Denn bei dieser Frisur ist nahezu alles erlaubt - Hauptsache asymmetrisch. Und Frau darf im Frühjahr und Sommer auch Farbe bekennen. Satte Töne werden miteinander gemischt und so ein Spiel der Farben erzeugt. Bei langem Haar wird dieses Frühjahr auf Volumen gesetzt.

Der Auftritt der Showtanzgruppe der Faschingsgesellschaft Laudonia aus Lauingen mit ihrem Programm "Colours of Music" sorgte dann für Abwechslung. Mit gekonnten, riskanten Hebefiguren, flotten Tanzschritten und toller Musik begeisterte die Truppe wieder einmal ihre Zuschauer.

Bei uns im Internet:

Bildergalerie mit aktuellen Frisurentrends finden Sie unter donauwoerther-zeitung.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren