Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Auto brennt auf Airbus-Parkplatz in Donauwörth

Donauwörth

17.02.2021

Auto brennt auf Airbus-Parkplatz in Donauwörth

Ein Auto brannte am späten Dienstagabend auf dem großen Airbus-Parkplatz in Donauwörth. Die Feuerwehr löschte die Flammen.
Bild: Stecker

Das Auto eines Mitarbeiter von Airbus Helicopters in Donauwörth stand am späten Dienstagabend in Flammen. Weitere Fahrzeuge betroffen.

Böse Überraschung für einen Autobesitzer: Während er in Donauwörth bei der Arbeit war, brannte sein Wagen, der auf dem Airbus-Parkplatz stand. Beinahe wäre der Schaden noch viel größer geworden.

Zwei Feuerwehren löschen die Flammen

Der Beschäftigte aus dem Raum Augsburg hatte den Pkw am Nachmittag auf dem großen Parkplatz an der Industriestraße abgestellt. Am späten Abend stand das Auto dann in Flammen und Passanten schlugen Alarm. Die Airbus-Werksfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Donauwörth eilten mit gut 30 Kräften herbei, um den Brand zu löschen und den Brandort zu sichern, so die Polizei. Zum Zeitpunkt des Feuers befanden sich noch zahlreiche Fahrzeuge auf dem Parkplatz. Zwei Wagen, die direkt neben dem brennenden Pkw standen, wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. An ihnen schmolzen durch die Hitze unter anderem Kunststoffteile.

Was die Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen

Der Sachschaden summiert sich nach ersten Schätzungen auf rund 17.000 Euro. Die Beamten werteten die Aufnahmen der Überwachungskameras aus und stellten fest, dass der Brand um etwa 22.30 Uhr ausbrach. Zum momentanen Zeitpunkt könne ausgeschlossen werden, dass das Feuer gelegt wurde, teilt die Polizei mit. Somit könnte ein technischer Defekt die Ursache sein. Das ausgebrannte Wrack wurde abgeschleppt. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren